WAS IST WAS Kriminalistik nominiert für den Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis

Der Titel „WAS IST WAS Kriminalistik“ von Bernd Flessner ist für den Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis nominiert.

Das Buch folgt der Arbeit der Ermittler von der Spurensuche am Tatort über die Auswertung im Labor bis hin zur Erstellung des Täterprofils und der anschließenden Fahndung. Sonderseiten zu Ötzi und fiktiven Detektiven sowie ein Blick in die Zukunft zeigen die Vielfalt des Themas.

„Bernd Flessner gibt profunde Einblicke in die Welt der Kriminalistik bis hin zu Körperscannern und Cyberverbrechen, ohne dabei mit Wissen zu überfrachten. Im Kinderbuch hat ein solcher Band bislang gefehlt.“, so das Urteil der Jury

Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis will die zeitgenössische Jugendliteratur beider Länder bekannter machen und den literarischen Dialog fördern. Er wurde 2013 von der Gründerin der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse Yvonne Rech ins Leben gerufen und wird in enger Kooperation mit der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit organisiert und vergeben. Er wird jährlich an einen deutschen und einen französischen Jugendbuchautor verliehen. Die Verleihung findet Ende September in der saarländischen Staatskanzlei statt.

„Ich freue mich wirklich sehr über diesen Preis! Kindern Sachwissen anschaulich zu erklären ist für mich immer wieder aufs Neue eine wunderbare Aufgabe! Da ich auch gleichzeitig Krimiautor bin, war gerade dieser WAS IST WAS-Band ein besonders interessantes Projekt.“, so Autor Bernd Flessner

Zurück