Mit Zuversicht und Tatendrang - Schreibwettbewerb zum Thema Klimawandel

Gewinnergeschichten erscheinen als ermutigendes Kinderbuch

Klimaschutz ist langweilig? Von wegen! Der Schreibwettbewerb „Zukunftschreiben statt Schwarzmalen“ beweist das Gegenteil. Von Januar bis März 2020 hatten sowohl erfahrene Autoren als auch Schreibneulinge die Gelegenheit, Kurzgeschichten zum Thema Klimawandel einzureichen. Aus über 200 Einsendungen wählte eine Expertenjury die Geschichten aus, denen es am besten gelang, sachliches Wissen zum Thema Klimawandel spannend zu präsentieren und Denkanstöße zu liefern, um daraus Zukunftsvisionen zu entwickeln. Diese zehn Geschichten sind nun in einer Anthologie im Tessloff Verlag erschienen. Vom sprechenden Plastikbecher namens Klaudius, den drei Geistern, denen es nicht um Verzicht, sondern um Veränderung geht, bis zur Zeitreise ins Jahr 2080, in dem das Klima der Erde gerettet scheint – die Autor*innen entwerfen fantastische Zukunftsvisionen, stellen zeitgemäße Vorbilder vor und entwickeln pfiffige Ideen für nachhaltige Lebensentwürfe. So zeigt die Bonusgeschichte von Erfolgsautorin Judith Allert: „Weltretten für Faultiere“, wie es manchmal auch schon helfen kann, einfach innezuhalten und die Dinge etwas langsamer anzugehen.

„Herausforderungen wie der Klimawandel lassen sich nur mit viel Mut, Tatendrang, Engagement und Kreativität lösen“, davon ist das Team von „Zukunftschreiben e.V.“ überzeugt. Deswegen startete der Verein zusammen mit dem Tessloff Verlag das Projekt „Zukunftschreiben statt Schwarzmalen“. Das engagierte junge Team will: „ … anhand inspirierender Erzählungen, Kinder für Klimaschutz und Umweltschutz begeistern und die Themen mit positiver Energie angehen, um die junge Generation dabei zu unterstützen, den Herausforderungen von morgen mit Zuversicht und Tatendrang zu begegnen“.

Der Tessloff Verlag – u.a. bekannt für die Reihe WAS IST WAS – ist darauf spezialisiert, fundiertes Sachwissen spannend verpackt darzustellen: „Mit unseren Büchern wollen wir Kindern spannendes Wissen mit Spaß vermitteln und Ihnen so die Möglichkeit geben, sich aktiv und mit einer positiven Grundhaltung an gesellschaftlichen Themen zu beteiligen. Wir sind sehr glücklich, mit „Zukunftschreiben e.V.“ einen Partner gefunden zu haben, der ebendiese Ziele mit viel Kreativität, Know How und Herzblut umsetzt.“ (Katja Meinecke-Meurer, Geschäftsführerin, Tessloff Verlag).

Das Buch mit dem Titel „Zukunftschreiben statt Schwarzmalen“ ist klimaneutral gedruckt und ab September 2020 im Buchhandel erhältlich.

Weitere Informationen unter: www.zukunftschreiben.org


Zukunftschreiben statt Schwarzmalen
Ab 8 Jahren
HC, 336 Seiten, 14,5 x 21,5 cm
ET: September 2020
€ (D) 14,95 / € (A) 15,40
ISBN 978-3-7886-2254-1

Zurück