Der Archaeopteryx: Vom Dino zum Urvogel

Charles Darwin war davon überzeugt, dass es bei der Entwicklung neuer Arten auch Übergangsformen geben muss, die sowohl Merkmale der alten wie auch der neuen Art aufweisen. Der Archaeopteryx - halb Vogel, halb Reptil – stützt diese Theorie. Er lebte vor 150 Millionen Jahren und gilt nach der heutigen Forschung als Urvogel.

Halb Vogel, halb Reptil - der Archaeopteryx vereint Merkmale aus beiden Arten und gilt deshalb als so genannte Übergangs- oder Mosaikform der Arten.

1860 fand man im Solnhofener Plattenkalk Skelett- und Federabdrücke eines taubengroßen Tieres mit gefiederten Schwingen, aber auch in einigen Merkmalen einem Reptil ähnlich. Die Wissenschaft stand zunächst vor einem Rätsel. Hatte man es mit einem Vogel oder einem Reptil zu tun?

Weitere Fossilienfunde lieferten wicgtige Inbformationen. so fand man Archaeopteryx-Skelette mit deutlichen Abdrücken eines vollständigen Federkleides. Ihre Anordnung im Flügel und ihre unsymmetrische Form der Federn sind genauso wie bei heutigen Vögeln. Also konnte Archaeopteryx fliegen. Das Skelett sieht aber überhaupt nicht aus wie bei einem Vogel.

Merkmale beider Arten

Wie die Dinosaurier so hatte Archaeopteryx einen langen Schwanz - Vögel haben nur einen kurzen Sterz. Archaeopteryx hatte echte Zähne - ein Vogelschnabel ist zahnlos. Außerdem hatte Archaeopteryx drei freie Finger mit Krallen, Rippen, Beckenknochen und Bauchrippen - genau wie kleine Raubdinosaurier. Dem Knochenbau nach war Archaeopteryx also ein solcher Raubdinosaurier. Aber da waren eben auch noch die Federn!

Beweis für die Evolution

Die Wissenschaftler ordnen den Archaeopteryx als ein Zwischenstadium in der Entwicklung vom Hohlknochendinosaurier (Coelurosaurier) zu einem typischen Vogel ein. Archaeopteryx ist ein Beweis dafür, dass die Natur und die Lebewesen sich immer weiter entwickeln und es keine genauen Grenzen zwischen den verschiedenen Stadien gibt. In jedem Fall ist Archaeopteryx ein Vorfahre unserer heutigen Vögel und wird deshalb als „Urvogel“ bezeichnet.