Gibt es Vulkane im Weltall?

Der Olympus Mons auf dem Mars ist mit 26 Kilometern Höhe und 600 Kilometern Durchmessern der größte bisher bekannte Vulkan unseres Sonnensystems.

Extraterrestrische Vulkane? Ja, die gibt es. Mithilfe von Raumsonden konnten Wissenschaftler Vulkanismus außerhalb der Erde eindeutig nachweisen. Auf welchen Planeten es Vulkane gibt und welche davon noch aktiv sind, erklären wir dir hier.

Aktive Vulkane scheint es im ganzen Sonnensystem nur noch auf der Erde, der Venus und dem Jupitermond Io zu geben.

Höllenplanet Venus

Die Venus gilt als Höllenplanet. Vulkanische Gase haben dort zu einem extremen Treibhauseffekt geführt und die Atmosphäre aufgeheizt. Mit Hilfe von Raumsonden hat man auf der Venus hohe Schildvulkane entdeckt. Einer der größten Vulkane der Venus ist der Maa Mons. Er ist 5000 Meter hoch und von riesigen Lavaströmen umgeben. Wahrscheinlich ist die Venus heute noch vulkanisch aktiv.

Besonders aktiv: Vulkanmond Io

Von den 63 Monden, die Jupiter umkreisen, ist Io besonders interessant. Er gilt als einer der aktivsten Monde im Sonnensystem. Seine riesigen Vulkane speien ungeheure Mengen von Schwefeldampf aus. Bis zu 300 Kilometer hohe Fontänen von Schwefel und Schwefeldioxid schießen aus den Kratern. Die Ablagerungen des Schwefeldampfs haben die Oberfläche des Mondes gelb und rot verfärbt.

Spuren von Vulkanismus auf dem Mond

Bereits mit bloßem Augen kannst du die Spuren von Vulkanismus auf dem Mond erkennen. Die Mondmeere, also die dunklen Flächen, sind riesige Lavafelder. Die meisten haben sich vor dreieinhalb Milliarden Jahren durch gewaltige Lavaflüsse gebildet. Die dünnflüssige Lava hat dabei riesige Einschlagbecken ausgefüllt. Die meisten Krater, die du mit dem Fernglas oder Teleskop sehen kannst, sind nämlich Meteoriteneinschläge. Aktive Vulkane hat der Mond heute nicht mehr.

Mars: Der Olympus Mons

Auch auf dem Mars gibt es erloschene Vulkane und alte Lavaströme. Besonders auffällig ist der riesige Vulkan Olympus Mons. Er hat einen Durchmesser von 600 Kilometern und eine Höhe von 26 Kilometern. Der Olympus Mons ist fünfmal so groß wie der Mauna Loa, der größte Vulkan der Erde und ist der bisher größte bekannte Vulkan unseres Sonnensystems. Heute scheint er erloschen zu sein.