Die größten Wüsten der Erde

 

Wüsten bedecken ein Zehntel der Oberfläche unseres Planeten. Betrachtet man nur die reine Landfläche, besteht sogar ein Fünftel der Erde aus Wüsten. Doch wo liegen die größten Wüsten der Erde? Hier kommen unsere Top 3!

Platz 1: Die Antarktis

Schon mal eine Palme oder einen Kaktus auf einem Eisberg gesehen? Natürlich nicht! Trotzdem gehören die Eisflächen der Erde zu den Wüsten – den Eiswüsten! Die Antarktis am Südpol gilt mit über 13 Quadratkilometern sogar als die größte Wüste der Welt. Sie macht mit 83 Prozent den größten Anteil der weltweiten Kältewüsten aus.

Platz 2 : Die Sahara

Die Sahara in Nordafrika gilt als Inbegriff der Wüsten. Mit 8,7 Millionen Quadratkilometern Fläche ist sie fast so groß wie Europa (10 Millionen Quadratkilometer). Die Ost-West-Ausdehnung der Sahara beträgt über 5000 Kilometer und von Nord nach Süd etwa 1800 Kilometer. Sie nimmt fast das ganze obere Drittel des afrikanischen Kontinents vom Roten Meer bis zum Atlantik ein.

Platz 3: das Wüstengebiet in Zentral-Australien

Das drittgrößte Wüstengebiet der Erde liegt im Innern Australiens. Es nimmt fast die Hälfte dieses Erdteils ein. Die rotsandigen Trockenlandschaften der Großen Sandwüste, der Großen Victoriawüste, der Gibson- und Simpsonwüste bilden das rote Herz des fünften Kontinents. In ihrer Mitte erhebt sich der mächtige, aus nur einem Stein bestehende Felsen Ayers Rock, das geologische Wahrzeichen Australiens.
mongolische Wort für Wüste. Sie ist knapp 2000 Kilometer lang und erstreckt sich über fast 2 Millionen Quadratkilometer in China und der Mongolei.

Noch mehr zum Thema erfährst du in WAS IST WAS Band 34 Wüsten. Oasen, Nomaden und endlose Weiten