Wie lang wird der Bart von einem Bartenwal?

 

Wie lang wird der Bart von einem Bartenwal? Frederike, 10 Jahre, stellt diese Frage. Frederike, wir müssen dich enttäuschen - die Wale haben keinen Schnurr- oder Vollbart. Aber sie haben sogenannte "Barten", über deren Länge Biologe Lorenzo von Fersen vom Nürnberger Tiergarten Bescheid weiß.

 

 

 

An den Küsten Neuseelands stranden häufiger große Wale, wie hier dieser Buckelwal.

 

 

 

Maul als Filter

 

Charakteristisch für Bartenwale, die auch "sanfte Riesen" genannt werden, ist das zum Filter umfunktionierte Maul. Darin tragen sie vom Gaumen herabhängende, am Ende zerfaserte Platten aus Horn anstellen von Zähnen im Oberkiefer, mit denen sie Kleinkrebse und anderes tierisches Plankton aus dem Meerwasser filtern.

Und so funktioniert`s: Erst nehmen sie eine große Mengen Wasser auf und pressen es dann durch die Barten hindurch wieder nach außen. Alles, was in den Barten hängen bleibt, ist willkommene Nahrung.

Bis zu drei Meter lang

Die Barten eines großen Wals, wie die des Grönlandwals oder des Blauwals, können bis zu drei Meter lang sein. Kleinere Bartenwalarten wie der Minke- oder Brydewal haben Barten von 80 Zentimetern bis zu einem Meter.

Material für Schirme und Korsetts

Zu Zeiten des Walfangs wurden die Barten zur Herstellung von Korsetts und Schirmen verwendet. Beim Walfang und in der Industrie waren die Barten besser bekannt als Fischbein.