Welcher Vulkan bricht am häufigsten aus?

Kilimandscharo, Ätna, Krakatau, Mont Pelée, Mount St. Helens oder Pico de Teide. Es gibt viele Vulkane. Kann man sagen, welcher der aktivste von ihnen ist? Diese Frage kommt von Elina, 9 Jahre.

Seit rund 2000 Jahren ist der Stromboli täglich aktiv. Etwa alle halbe Stunde, manchmal sogar noch häufiger, spuckt er Lavabrocken.

 

Es ist schwierig zu sagen, welches der aktivste Vulkan ist. Schließlich gibt es auch sehr viele Vulkane am Grunde des Meeres, die kaum erforscht sind. Von den bekannten Vulkanen können wir Folgendes sagen:

Hawaii: Kilauea

Fast ständig aktiv ist der Kilauea, ein Nebenkrater des Mauna Loa auf der Hauptinsel von Hawaii. Da er aber dünnflüssige basische Lava fördert, können Besucher nahe an ihn herangehen und das Naturschauspiel beobachten. Bei Wissenschaftlern gilt er als der aktivste Berg der Erde.

Sizilien: Ätna

Als höchster aktiver Vulkan Europas gilt der Ätna mit seinen 3340 Metern. Er liegt auf der italienischen Insel Sizilien. Bei einem Ausbruch 1979 starben 9 Menschen.

Stromboli in Italien

Ein Vulkan der seit rund 2000 Jahren ständig ausbricht, ist der Stromboli, nördlich von Sizilien. Etwa alle halbe Stunde, manchmal sogar noch häufiger, befördert er Lavabrocken an die Oberfläche. Sein letzter großer Ausbruch war 1930.

Afrika: Nyiragong

Der Nyiragongo (3470 Meter) gilt als der aktivste Vulkan Afrikas. Er gehört zur Virunga-Vulkankette und liegt zwischen der Demokratischen Republik Kongo und Ruanda am Ufer des Kivu-Sees.

Noch mehr zm Thema erfährst du in WAS IST WAS Band 57 Vulkane. Feuer aus der Tiefe