Stimmt es, dass es Waisenhäuser für Elefanten gibt?

Ich habe mal gehört, dass es ein Waisenhaus für Elefanten gibt? Stimmt das wirklich? Das fragt uns Juni, 8 Jahre.

Ja, das stimmt wirklich? In Afrika gibt es zum Beispiel das Elefantenwaisenhaus von Daphne Sheldrick in Kenia, in dem Elefantenbabys aufgenommen werden, deren Mütter gestorben sind.

Verliert ein Elefantenkalb seine Mutter, ist es in freier Wildbahn verloren. Im Waisenhaus werden verwaiste Elefantenkälber von Pflegern betreut und mit der Flasche gefüttert. Quelle © Emma Geary, Shutterstock

 


Wenn eine Elefantenkuh in freier Wildbahn stirbt, wird es für das Junge gefährlich. Denn ein Kalb trinkt in den ersten beiden Jahren ausschließlich Milch. Und da die Mutter in der Regeln nur Nahrung für ein Junges hat, können auch andere Weibchen der Herde nicht einspringen. Das Junge droht zu verhungern, die Herde muss den Nachwuchs zurücklassen.

Rettungsstation in Kenia

Die Rettungs- und Auswilderungsstation in Kenia kümmert sich um die Elefantenwaisen, deren Mütter gestorben sind oder von Wilderern getötet wurden. In der Nursery, einer Art Elefantenkindergarten, sorgen Pfleger Tag und Nacht für ihre Schützlinge. Alle drei Stunden werden die Elefantenbabys mit der Flasche gefüttert.

Spezielle Elefantenmilch entwickelt

Da Elefanten keine Kuhmilch vertragen, entwickelte Daphne Sheldrick eine spezielle Milch. So gelang es ihr als erstem Menschen ein Elefantenbaby großzuziehen. Doch die Kleinen brauchen viel mehr als Nahrung um sich wohlzufühlen. Deshalb wird dafür gesorgt, dass die verängstigten Neuankömmlinge schnell Kontakt zu Artgenossen bekommen. So gewinnen die Tiere langsam wieder Vertrauen. Wie in freier Wildbahn kümmern sich die älteren Weibchen um die Jüngeren und so finden die Elefantenwaisen hier eine Ersatzfamilie.

Behutsame Auswilderung als Ziel

Nach und nach lernen die Kleinen Grünzeug zu fressen. Wenn sie keine Milch mehr brauchen, kommen sie in eine einige Hundert Kilometer entfernte Auswilderungsstation. Hier werden sie auf das Leben in der Wildnis vorbereitet.  Die Auswilderung kann bis zu acht Jahre dauern. Manche Elefanten statten den ihnen vertrauten Menschen auch nach Jahren in Freiheit immer wieder einen Besuch ab.

Noch mehr Spannendes zum Thema erfährst du in WAS IST WAS Band 86 Elefanten. Die grauen Riesen