Zeit und Zeitrechnung

Berühmte Personen

Zeit und Zeitrechnung

An Weihnachten feiern wir den Geburtstag Jesu. Und im Jahr 2000, könnte man meinen, gabs einen wirklich runden Geburtstag! Aber halt. Wurde Jesus wirklich vor genau 2000 Jahren geboren, dem Zeitpunkt, mit dem unsere Zeitrechnung beginnt?

Die Forscher sind sich einig, dass Jesus schon vor dem Jahr, das wir als Jahr 1 unserer Zeitrechnung betrachten, gelebt haben muss. König Herodes, der noch lebte, als Jesus schon geboren war, starb nämlich schon im Jahr 4. v. Chr. Und die Himmelserscheinung, die wir als Stern von Bethlehem bezeichnen, fand schon im Jahr 7. v. Chr. statt. Also leben wir eigentlich gar nicht im Jahr 2000 nach Christus, sondern im Jahr 2007.

Wie kommt es also, dass auf unseren Kalendern trotzdem das Jahr 2000 steht?

Die christliche Zeitrechnung wurde im Mittelalter eingeführt. Im 6. Jahrhundert versuchte Abt Dionysius Exiguus das Geburtsjahr Christi auszurechnen. Dabei hat er sich um ein paar Jahre vertan. Trotzdem wurde diese Zählung beibehalten, da sie recht praktisch ist. Jedes Jahr, dessen Jahreszahl man durch 4 teilen kann, ist nämlich ein Schaltjahr. Das kann man sich leicht merken. Schaltjahre haben gegenüber den normalen Jahren einen Tag mehr, den 29. Februar. Diesen Tag gibt es nur alle vier Jahre!

Erst etwa ab dem Jahr 1000 hatte sich die Zählung nach Christi Geburt durchgesetzt. Die christliche Zeitrechnung galt also keineswegs schon immer und auch keineswegs überall auf der Erde.

Andere Zeitrechnungen beginnen bereits viel früher: Die jüdische Jahreszählung zum Beispiel fängt nicht erst mit der Geburt Jesu an, sondern mit der Weltschöpfung, die auf das Jahr 3761 v. Chr. angesetzt wird. Der Ausgangspunkt für die Zeitrechnung der Römer war die Gründung ihrer Stadt im Jahr 753 v. Chr.

Der mohammedanische Kalender beginnt dagegen erst mit dem Jahr 622 n. Chr. In diesem Jahr floh der Prophet Mohammed von Mekka nach Medina.

Auch heute noch wird auf der ganzen Welt die Zeit nach verschiedenen Kalendern berechnet. Für internationale Absprachen hat man sich jedoch auf unseren Kalender geeinigt.

Übrigens: Der Begriff Kalender kommt aus dem Lateinischen. Im alten Rom wurde der erste Tag eines Monats öffentlich ausgerufen. Man nannte ihn Calendae.

Interessant ist auch die Frage, ob mit dem Jahr 2000 oder 2001 das neue Jahrtausend beginnt - um das herauszufinden, könnt ihr auch "Adam Riese" befragen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt