Der Siemens Schülerwettbewerb 2011

Berühmte Personen

Der Siemens Schülerwettbewerb 2011

Heute schon(en). An Morgen denken. Ressourcen intelligent nutzen. Das ist das Thema des Schülerwettbewerbs der Siemens-Stiftung für nächstes Jahr. Es geht um eine effizientere Nutzung der Ressourcen unserer Erde.

Trinkwasser ist die wichtigste Ressourcen unseres Planeten.

Was sind Ressourcen?

Beim Wort Ressource denkt jeder zuerst an die wichtigen Rohstoffe Erdöl, Erdgas oder Kohle. Doch dies sind nicht die einzigen wichtigen Ressourcen, die der Mensch für sein Fortbestehen benötigt. Ebenso zählen nämlich Wasser, Energie oder auch Ackerland zu den essentiellen Ressourcen. Ohne sie könnte der Mensch auf Dauer nicht überleben. Genau wie Rohstoffe sind auch Wasser und Energie nur begrenzt verfügbar.

Begrenzte Ressourcen

Derzeit leben auf der Erde zirka 6,9 Milliarden Menschen. Doch die Weltbevölkerung wächst rasant, sodass es im Jahr 2050 bereits über 9 Milliarden Menschen geben könnte. Da jedoch die Rohstoffe und andere Ressourcen, vor allem Nahrung und Wasser begrenzt sind, ist es fraglich, ob in Zukunft alle Menschen versorgt werden können.

Anteil der einzelnen Kontinente an der Weltbevölkerung.



Selbst heute gelingt das nicht. In der dritten Welt hungern Millionen und haben selten Zugang zu Wasser- und Energieversorgung. Wenn es in Zukunft noch mehr Menschen gibt, wird die Versorgung immer schwieriger.

Intelligente Nutzung

Wie die Welt in 20 oder 50 Jahren aussieht, hängt von uns ab. Besser heute als morgen müssen wir uns darüber Gedanken machen, wie wir unsere begrenzten Ressourcen am effizientesten nutzen können, sodass sie für alle Menschen reichen. Vor allem muss auch in Zukunft die Versorgung aller Bewohner unseres Planeten gewährleistet werden.

Deshalb suchen Wissenschaft und Industrie nach immer besseren Wegen der Ressourcennutzung, damit diese möglichst effizient abäuft.

Alternativen zur konventionellen Energieerzeugung müssen gefunden werden.

Der Siemens Schülerwettbewerb

Um solche neuen Entwicklungen und Ideen geht es auch beim Siemens Schülerwettbewerb. Die Siemens-Stiftung will junge Menschen dazu anspornen, sich früh mit dem Thema Ressourcen auseinander zu setzen. Aus technischer, mathematischer und naturwissenschaftlicher Sicht sollen Ideen der Schüler gesammelt werden. Die besten Projekte werden mit Preisen prämiert.

Wer hat eine Idee?

Ihr habt eine Idee für ein leistungsstarkes Kraftwerk? Oder für ein besseres Wasserleitungssystem? Oder für effizientere Acker- oder Rohstoffnutzung? Dann seid ihr beim Siemens Schülerwettbewerb genau richtig. Noch bis 12. November können sich Schüler ab der 10. Klasse (in Österreich ab der 6., in der Schweiz ab der Sekundarstufe II) mit ihrer Idee anmelden.

Auch in der Landwirtschaft sind Innovationen gefragt.



Alleine oder in Teams bis zu drei Schülern kann man sein Projekt vorstellen. Dazu wird jedes Projekt von einem Lehrer der Schule betreut. In Zusammenarbeit mit der Universität Aachen und den Technischen Universitäten Berlin und München wird die Beurteilung vorgenommen. Die besten Ideen werden prämiert. Dazu stellt die Siemens-Stiftung insgesamt 100.000 Euro bereit. Also nachdenken und anmelden es lohnt sich.

14.09.2010 // Text: Jan Wrede; Bilder: Bevölkerung: Immanuel Giel (pd), Wasser: W.J.Pilsak (GNU 1.2, cc-by-sa 3.0); Wind: Jonathan Grobe (cc-by-sa 2.5), Acker: Hinrich (cc-by-sa 2.0)

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt