Wissen, wie was funktioniert - "Elementa 1"

Berühmte Personen

Wissen, wie was funktioniert - "Elementa 1"

Erforschen Lernen Erkennen Machen Erleben Nachdenken - Tüfteln Anfassen. Die Anfangsbuchstaben ergeben "Elementa"! In dieser Ausstellung im Landesmuseum Mannheim könnt ihr selbst Experimente und naturwissenschaftliche Phänomene ausprobieren und dadurch den Grundlagen und Gesetzen von Natur und Technik auf die Spur kommen. Ihr erfahrt welches Wissen nötig war, um Erfindung möglich zu machen. Am 16. Mai startet die Ausstellung mit einem umfassenden und spannenden Begleitprogramm.

Auf dem Weg durch das Museum werden euch viele ganz alltägliche Phänomene und Gegenstände begegnen. Und ihr erfahrt, wieso sie funktionieren und welche Gesetzmäßigkeiten dahinter stecken. Ein Beispiel? Wisst ihr, warum ein Umzugskarton eigentlich so stabil ist in der Ausstellung erfahrt ihr es!

Wie die Forscher aus dem 17. und 18. Jahrhundert macht ihr euch auf die Suche nach den physikalischen Gesetzen hinter den Phänomenen. Versuchsfelder geben euch die Möglichkeit selbst auszuprobieren, was die Wissenschaftler einst heraus gefunden haben. So könnt ihr, wie Otto von Guericke zeigen, dass der äußere Luftdruck schwere Lasten heben kann. Dieses Experiment von 1650 war wegweisend für die Erfindung der Dampfmaschinen und Verbrennungsmotoren, also auch für die Erfindung der Autos.

Optische Versuche mit Schattenspielen, Spiegeln, Prismen und Linsen zeigen euch, wie Brillen, Lupen, Mikroskope oder Fernrohre funktionieren.

Oder ihr werdet zu Architekten und versucht mit Bausteinen eine Brücke zu bauen, die nur an den beiden Ufern aufliegt und keine weiteren Stützen braucht. Da muss schon ein wenig überlegt werden.... Ihr könnt aber auch eine begehbare Brücke bauen und euch davon überzeugen, dass ein Gewölbebogen nur durch seine angelegte Form große Belastungen aushält.

Ihr könnt die Winkelpeilung vornehmen, so wie die Landvermesser früherer Zeiten, euch den so genannten Elektrisiermaschinen des 18. Jahrhunderts widmen oder an einer Wippendrehbank ausprobieren, wie damals Holz gedrechselt wurde.

In der "Elementa 1" könnt ihr ausprobieren und testen. Die Versuche dieser Ausstellungen veranschaulichen viele der wissenschaftlichen Grundlagen, die nötig waren um die Maschinen und technischen Entwicklungen voranzutreiben, die ihr im Museum ebenfalls sehen könnt. Etwa Dampf- oder Zugmaschinen, Turbinen oder Webstühle.

Zu der Ausstellung gibt es ein spannendes Rahmenprogramm für Kinder:

- Forschertreff für Kinder ab 10 Jahren: Freitag 21.05. von 15.00 17.00 Uhr.

- Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren erforschen die Elementa: So 22.05. und So 04.07. jeweils von 14.30 17.30 Uhr.

- Was hat Leonardo da Vinci mit Umzugskartons zu tun?

Quizfragen zu den Experimenten der Zukunftswerkstatt mit schönen Preisen, So 30.05., 10. 18.00 Uhr.

- Forschertreff: Spiegelwelten für Kinder ab 10 Jahren, Fr 11.06. 15.00 17.00 Uhr.

- Erde, Feuer, Wasser, Luft: So 27.06., 10.00 18.00 Uhr. Ein Aktionstag mit Segelfliegern, Fallschirmspringern, Wasserspielen, Töpfern und vielem mehr.

- Forschertreff: Kräuterzauber für Kinder ab 10 Jahren, Fr 02.07., 15.00 17.00 Uhr.

- Mädchen-Forschertag ab 9 Jahren: Mi 14.07., 15.30 Uhr 17.30 Uhr.

- Außerdem gibt es spezielle Angebote für Schulklassen ab Klasse 5 (mit Anmeldung).

Im Landesmuseum für Technik und Arbeit

Museumsstr. 1

68165 Mannheim

Tel.: 0621/ 4298-9

Fax: 0621/4298-754

E-Mail: lta@lta-mannheim.de

Internet: www.elementa-mannheim.de.

Geöffnet: Di, DO, Fr: 09.00 17.00 Uhr, Mi: 09.00 20.00 Uhr; Sa: 10.00 17.00 Uhr; So und feiertags: 10.00 18.00 Uhr.

Eintritt: Ewachsene 3,00; ermäßigt: 2,00; Familie: 6,00; Gruppe pro Person 2,00; Schulklasse pro Schüler 0,50.

-ab-11.05.04 Text / Foto: Plakat zur Ausstellung, Landesmuseum Mannheim.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt