Wer war der Herr der Fliegen?

Berühmte Personen

Wer war der Herr der Fliegen?


Keine Hexerei Gentechniker bei der Arbeit. Die Wissenschaftler untersuchen, schneiden, kleben...

Als Mendel des 20. Jahrhunderts gilt der amerikanische Biologe Thomas Hunt Morgan (1866-1945). Seine Studenten nannten ihn scherzhaft den Herrn der Fliegen. Wie Gregor Mendel wollte Thomas Hunt Morgan herausfinden, wie die Vererbung funktioniert. Er experimentierte jedoch nicht mit Erbsen, sondern mit winzigen Fliegen, den so genannten Tau- oder Fruchtfliegen. Fruchtfliegen heißen sie, weil sie überreifes Obst sehr anziehend finden. Sicher habt ihr eine solch winzige Fliege mit ihren auffallend großen Augen schon einmal in der Nähe der Obstschale bei euch zu Hause gesehen.

Morgan glaubte weder den Überlegungen Mendels, nocht hielt er es für wahrscheinlich, dass Gene auf den Chromosomen sitzen. Unterstützt von Drosophila so lautet der wissenschaftliche Name der Taufliege wollte er die Chromosementheorie der Vererbung mit naturwissenschaftlichen Methoden kritisch prüfen und gegebenenfalls widerlegen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt