Was sind Atome?

Berühmte Personen

Was sind Atome?

Alle Materie (d.h. sämtliche Stoffe, die euch umgeben, wie die Luft, Pflanzen, und auch die Menschen) besteht aus kleinsten, nicht mehr teilbaren Teilchen, diese nennt man Atome. Ein Atom könnt ihr euch ungefähr so vorstellen:

Stellt euch ein Stück Eisen vor, das ihr immer weiter zertrümmert. Das allerkleinste Teilchen davon ist dann ein Eisenatom. Würden wir dieses teilen, hätte es nicht mehr die Eigenschaften von Eisen. Wenn wir Menschen so groß wie Atome wären, so fänden 100 Millionen von uns bequem Platz in einem Stecknadelkopf.

Wie Demokrit die Lehre von den Atomen begründete

 

Schon die alten Griechen fragten sich, woraus die Welt um uns herum besteht. Einer von ihnen, der Philosoph Demokrit, kam auf den Gedanken, dass sich alle Materie aus kleinsten unteilbaren Teilchen zusammensetzt. Er nannte sie Atome (atomos ist das griechische Wort für unteilbar). Viele Jahrhunderte später entdeckte man die Atome tatsächlich. Und man fand heraus, dass sich Atome zu größeren Gebilden, den Molekülen, zusammenschließen. Atome und Moleküle sind die Bausteine aller Stoffe, die uns umgeben.

Spätere Experimente zeigten allerdings, dass die Atome ihren Namen zu Unrecht trugen: Sie waren keineswegs unteilbar, sondern aus noch kleineren Teilchen zusammengesetzt.

 

Was fanden die Physiker im Innern der Atome?


 

Die Masse eines Atoms ist in einem winzigen Kern konzentriert, der aus zwei Teilchen besteht: positiv geladenen Protonen und Neutronen, die elektrisch neutral sind. Man nennt sie auch Nukleonen (vom lateinischen Wort "nucleus" für Kern). Weitere Experimente zeigten, dass auch die Nukleonen aus noch kleineren Bestandteilen zusammengesetzt sind. Den Kern umkreisen Elektronen - negativ geladene Teilchen mit einer winzigen Masse.

Elektronen und Quarks

 

Heute haben die Physiker auch den Aufbau der Nukleonen weitgehend entschlüsselt. Alle Materie - ob Mensch, Tier oder Pflanze, Stern oder Galaxie - besteht aus drei Teilchen. Weil diese kleinsten Bausteine, anders als Atome oder Nukleonen, nicht mehr weiter teilbar sind, heißen sie auch Elementarteilchen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt