Die Nobelpreisträger des Jahres 2001

Berühmte Personen

Die Nobelpreisträger des Jahres 2001

Wer im Jahr 2001 die Preisträger sind, haben wird hier für euch zusammengestellt.

Medizin

Für ihre Entdeckungen in der Krebsforschung erhalten der Amerikaner Leland Hartwell sowie die britischen Forscher Timothy Hunt und Paul Nurse den 100. Nobelpreis für Medizin. Sie hätten mit ihrer bahnbrechenden Forschung neue Wege für künftige Krebstherapien erschlossen, hieß es in der Begründung.

Physik

Der Physik-Nobelpreis geht in diesem Jahr an den deutschen Physiker Wolfgang Ketterle sowie die beiden US-Forscher Eric Cornell und Carl Wieman.

Die Wissenschaftler werden für die Erzeugung eines neuen Aggregatzustands der Materie geehrt, des so genannten Bose-Einstein- Kondensats. Es ist neben fest, flüssig, gasförmig und dem Plasma die fünfte Erscheinungsform der Materie.

Chemie

Den Chemie-Nobelpreis 2001 erhalten die beiden US-Forscher William Knowles und Barry Sharpless sowie Ryoji Noyori aus Japan. Die

Wissenschaftler werden für ihre Forschungen zur Kontrolle chemischer Reaktionen ausgezeichnet. Die Erkenntnisse der drei Wissenschaftler hätten den Weg für die Entwicklung wichtiger Medikamente geebnet, erklärte das Nobelkomitee in der Begründung.

Wirtschaft

Der Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften geht in diesem Jahr an die drei Amerikaner George A. Akerlof, A. Michael Spence und Joseph E. Stiglitz für ihre wegweisenden Erkenntnisse über die Funktionsweise von Märkten. Ihre Theorien seien der «Kern der modernen Forschung über Information und Märkte», erklärte die Königliche Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm.

Seit der ersten Vergabe des Wirtschaftspreises 1969 waren 32 von insgesamt 49 Preisträgern US-Forscher. Eine Frau hat den Preis überhaupt noch nicht bekommen. Als letzter Deutscher erhielt 1994 der Bonner Ökonom Reinhard Selten den Wirtschafts-Nobelpreis.

Literatur

Der Nobelpreis für Literatur geht 2001 an den in Trinidad geborenen britischen Schriftsteller Vidiadhar Surajprasad Naipaul. Der 69-Jährige erhält die Auszeichnung «für seine Werke, die hellhöriges Erzählen und unbestechliches Beobachten vereinen, und uns zwingen, die Gegenwart verdrängter Geschichte zu sehen», begründete die Schwedische Akademie ihre Entscheidung.

Friedensnobelpreis

Der Friedensnobelpreis geht 2001 zu gleichen Teilen an die Vereinten Nationen und ihren Generalsekretär Kofi Annan für ihre Bemühungen um Frieden und Sicherheit in der Welt. Das norwegische Nobelkomitee begründete in Oslo ihren «Einsatz für eine besser organisierte und friedlichere Welt». Das Ende des Kalten Krieges habe es den UN ermöglicht, der Erfüllung ihrer Aufgabe näher zu kommen, hieß es in der Würdigung.

Auf der Internet-Seite des Nobelkomitees findest du:

alle Physiknobelpreise seit 1901 .

alle Chemienobelpreise seit 1901.

alle Medizinnobelpreise seit 1901.

alle Literaturnobelpreise seit 1901.

alle Friedensnobelpreise seit 1901.

und alle Wirtschaftsnobelpreise seit 1969 (gibt es erst seit damals).

-rr- Oktober 2001

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt