Auf heißen Spuren Meisterdetektive im Museum

Berühmte Personen

Auf heißen Spuren Meisterdetektive im Museum

Wollt ihr mehr über Kinderdetektive erfahren - Seit wann es sie gibt und in welchen Filmen, Büchern und Spielen sie auftreten? Oder interessiert es euch, welcher Detektivtyp ihr seid? Oder wollt ihr gleich selbst ermitteln, wer Sherlock Holmes Geige aus der Ausstellung gestohlen hat? Dann seid ihr hier genau richtig.

Am Eingang der Ausstellung könnt ihr als erstes ermitteln, welcher Detektivtyp ihr seid. Gleicht ihr eher Miss Marple oder mehr Kalle Blomquist? Ist Charlie Chan euer heimliches Vorbild oder doch eher Sherlock Holmes? Ein Computerprogramm führt euch auf die heiße Spur.

Bekannte Kinderdetektive

Dann könnt ihr Emil Tischbein Hallo sagen, dem ersten Kinderdetektiv. Die von Erich Kästner 1929 erfundene Figur wurde bereits sechs Mal verfilmt.

Foto: Emil und die Detektive Film aus dem Jahr 2000.

Seither haben viele Kinder in Büchern und Filmen Emil nachgeeifert und sind auf Verbrecherjagd gegangen. Von Kalle Blomquist über die fünf Freunde, TKKG, die Pfefferkörner, bis hin zu Kim Possible und den KI.KA-Ermittlern trefft ihr hier viele alte und neue Kinderdetektive. Ihr könnt euch Filmausschnitte, Bücher, Hörspiele und vieles mehr ansehen und anhören.

Auch moderne Vermarktungssysteme von Kinderkrimis wie Computerspiele, Handy-Klingeltöne, Kleidung, Zeitschriften werden vorgestellt.

Werdet selbst Detektiv!

Doch schließlich wollt ihr ja nicht nur von anderen berühmten Detektiven lesen und hören, sondern auch selbst aktiv werden, oder? Hier habt ihr gleich die Gelegenheit dazu. Denn ein Dieb hat die Original-Geige von Sherlock Holmes gestohlen. Macht euch auf die Suche, indem ihr ein Phantombild erstellt und eine Geheimsprache entschlüsselt. Wenn ihr den Verbrecher ausfindig macht, bekommt ihr einen professionell gestalteten Detektivausweis mit eurem Namen und Foto. 

Links: Phantombild

Falls ihr Informationen für eure Ermittlungen benötigt, dann schaut euch doch mal an, wie erwachsene Kripo-Beamte vorgehen. Ausschnitte aus WAS IST WAS TV Kriminalistik, dem Tigerentenklub und Wissen macht Ah helfen euch sicher weiter.

Zum Ausklang könnt ihr euch noch einen alten Buster Keaton Stummfilm von 1924 im Museumskino ansehen.

Wann und wo?

Die Ausstellung ist für Kinder von 4 bis 14 Jahren geeignet. Sie läuft vom 9. März bis zum 31. Dezember 2007 und ist immer Dienstag bis Sonntag von 10-18 Uhr geöffnet, am Donnerstag von 10-20 Uhr. Außer am 24.12. ist an allen Feiertagen geöffnet.

Foto: Die Pfefferkörner

Der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 3 Euro. Bis zum Beginn der Sommerferien zahlen Schüler nur 1 Euro! Außerdem gibt es Ermäßigungen für Familien und Schulklassen.

Ihr findet die Ausstellung im

Deutsche Kinemathek Museum für Film und Fernsehen

Im Filmhaus am Potsdamer Platz

Potsdamer Str. 2

10785 Berlin

Tel: 030/3009030

www.deutsche-kinemathek.de

Das Rahmenprogramm zur Ausstellung mit Workshops, Lesungen, Filmvorführungen, einem Kinderkrimi-Wettbewerb und vielem mehr findet ihr unter http://www.deutsche-kinemathek.de/

Mehr über Kriminalistik erfahrt ihr auch im WAS IST WAS Band 98 Kriminalistik.

Text: lm - 09.03.07, Plakate und Phantombild: www.deutsche-kinemathek.de, Emil-Cover: Dressler Verlag.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt