Wie wahrscheinlich ist es, dass ein Gegenstand aus dem All auf die Erde prallt?

Berühmte Personen

Wie wahrscheinlich ist es, dass ein Gegenstand aus dem All auf die Erde prallt?

Billy aus Salzkotten hat uns gefragt: Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dass ein Gegenstand aus dem All auf unsere Erde prallt? Wir haben Herrn Prof. Übelacker gefragt, der auch den WAS IST WAS Band 16 zum Thema Planeten und Raumfahrt geschrieben hat und er hat so geantwortet:

Natürlich macht es einen Unterschied, welche Größe die Meteoriten haben, die aus dem All kommen und auf der Erde landen. Bei kleinen Teilchen ist es wesentlich wahrscheinlicher als bei großen.

Sehr große Meteoriten, die Krater in die Erde schlagen können wie das Nördlinger Ries oder die gar fähig wären, eine Zerstörung auszulösen, bei der sich das ganze Leben auf der Erde ändert, kommen durchschnittlich nur alle 20 bis 30 Millionen Jahre auf Kollisionskurs mit der Erde.

Mittelgroße Meteoriten, die Krater von der Größe einiger Meter verursachen tauchen schon öfters bei uns auf: etwa alle 5000 bis 10000 Jahre.

Die allermeisten Massenteile, die sich auf die Erde zubewegen verglühen jedoch bereits beim Eintritt in die Erdatmosphäre. Diesen Vorgang sehen wir dann als Sternschnuppen.

Bild: NASA/Don Davis/PD

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt