Wie heißt die Wolke, die bei einer Vulkanexplosion entsteht?

Berühmte Personen

Wie heißt die Wolke, die bei einer Vulkanexplosion entsteht?

Thorben aus Siegburg möchte gerne wissen, wie die Wolken genannt werden, die bei einem Vulkanausbruch entstehen.

Explosions- oder Aschewolke, manchmal auch Feuersäule, wenn sie rasch und glühend hoch empor steigt (kann über 50 km Höhe erreichen!).

Sie enthält unter anderem feste, glutflüssige Gesteinstrümmer, flüssiges Magma, glühende Asche, heiße Giftgase, viel Wasserdampf.

Es gibt aber auch Explosionswolken, die zur Seite hin freiwerden. Völlig unvorhergesehen kann eine solche Wolke, schwer beladen mit Asche und Gesteinsteilchen, als Glutlawine an den Hängen des Vulkans hinunterjagen. Dabei erreicht sie Geschwindigkeiten bis zu 500 Kilometer pro Stunde und erstickt und verbrennt alles, was ihr in den Weg kommt. Flucht ist nicht mehr möglich. Im Jahre 1902 raste eine solche glühende Giftgaswolke aus dem Vulkan Mont Pelée über die Stadt St. Pierre auf der Karibikinsel Martinique und verwandelte sie innerhalb weniger Minuten in ein rauchendes Trümmerfeld. 26 000 Menschen starben, ausgerechnet ein Gefängnisinsasse überlebte dank der dicken Mauern schwerverletzt die Katastrophe.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt