Wie entsteht Magma in einem Vulkan?

Berühmte Personen

Wie entsteht Magma in einem Vulkan?

Man kann sich kaum vorstellen, welche Energie bei einem Vulkanausbruch frei gesetzt wird. Kaum zu fassen. Deshalb hier die Frage, wie das Magma in einem Vulkan entsteht. Andreas und Markus aus Sindelfingen möchten beide wissen, wie Magma eigentlich entsteht. Und zur Eklärung muss man in das tiefste Innere der Erde vordringen und sich den Aufbau der Erde ansehen:

Die Erde ist aus verschiedenen Schichten aufgebaut. Der Kern der Erde besteht aus Metall und Nickel. Er ist etwa 5000 Grad Celsius heiß, aber dennoch fest. Auf ihm liegt das Gewicht aller anderen Gesteinsschichten.

Dann kommt der Äußere Erdkern. Auch er besteht aus Eisen- und Nickelmetall, ist aber flüssig und zwishen 3700 und 4600 Grad Celsius heiß.

Die nächste Schicht ist der Erdmantel, aus einem Gemisch aus Mineralien und Gestein. Auch er ist aus zwei unterschiedlichen Schichten aufgebaut:

- der Untere Erdmantel, der fest ist und etwa um 3000 Grad Celsius heiß und

- der Obere Erdmantel, etwa 300 Kilometer dick. Seine Gesteine sind bei rund 1500 Grad Celsius zähflüssig.

Er wird umgeben von der Erdkruste mit ihren Ozeanen und Kontinenten.

Die vulkanischen Energien entwickeln sich im Oberen Erdmantel. In dem Gesteinsgemisch gibt es einige Bestandteile, die schon bei niedrigeren Temperaturen schmelzen als andere und daher - aufgrund der Temperatur im Erdmantel - dünnflüssig sind. Sie sind auch leichter als das umgebende zähflüssige Gestein und drängen nach oben. Und zwar als gewaltige Blasen von einigen Kilometern Durchmesser. Dieses 900 bis 1500 Grad Celsius heiße geschmolzene Gestein ist das Magma.

Es kann sich in gewaltigen Magmakammern sammeln. Ist der Druck im Magma besonders groß oder hat die Erdkruste über einer Magmakammer Risse oder Spalten, kann das Magma bis an die Oberfläche kommen - der Vulkan bricht aus.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt