Was ist ein Mondknoten?

Berühmte Personen

Was ist ein Mondknoten?

Das möchte der Patrick aus Wien von uns wissen.

Beim Mondknoten handelt es sich nicht um einen Planeten wie Pluto oder Uranus. Der Mondknoten ergibt sich aus den Schnittpunkten der Umlaufbahn des Mondes mit der Umlaufbahn der Erde um die Sonne, der so genannten Ekliptik.

Da sich der Mond um die Erde dreht und einer Bahn folgt, die sich nicht mit der Ekliptik deckt, schneidet der Mond einmal aufsteigend und einmal absteigend die Ekliptik. Diese Schnittpunkte werden Mondknoten genannt.

Wir unterscheiden den nördlichen aufsteigenden - Mondknoten, der auch als Drachenkopf bezeichnet wird und den südlichen - absteigenden - Mondknoten, den man auch als Drachenschwanz bezeichnet. Beide Mondknoten liegen sich gegenüber.

Die Mondknoten spielen in der Astrologie eine Rolle. Die Astrologie behauptet, dass die Stellungen der Gestirne Einfluss auf das Leben der Menschen auf der Erde haben. In der Astronomie, der wissenschaftlichen Erforschung des Himmels und der Sterne, spielt der Mondknoten keine Rolle.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt