Was ist ein Meteorit und wie entsteht er?

Berühmte Personen

Was ist ein Meteorit und wie entsteht er?

Meteor stammt von dem griechischen Wort "Meteoros" ab und bedeutet so viel wie "in der Luft schwebend". Meteoriten werden auch auf der Erde für riesige Krater verantwortlich gemacht. Was ist eigentlich ein Meteorit genau? Eva aus Donauwörth möchte gern Genaueres über Meteoriten erfahren.

Täglich dringen mehr als 180 Tonnen Materientrümmer in die Erdatmosphäre ein. Das geht von winzigen Staubteilchen bis hin zu riesigen Stein- oder Eisenbrocken.

Im Bild siehst du einen Eisenmeteorit.



Diese Trümmer können über 13 km/s schnell sein. Dadurch hinterlassen sie eine Leuchtspur, wenn sie in die Atmosphäre eintauchen.

 

Bevor diese Trümmer in die Erdatmosphäre eindringen, nennt man sie Meteoroiden und sie stammen entweder von Asteroiden oder von Kometen.

Asteroiden sind felsige und metallhaltige Kleinplaneten mit einem Durchmesser von bis zu 500 Kilometern. Die Meteoroiden stammen oft von Asteroiden die zwischen den Planeten Mars und Jupiter kreisen. Wenn Asteroiden zusammenstoßen, treiben die Bruchstücke als Meteoroiden durchs All.

Auch Kometen durchstreifen das Sonnensystem in großen elliptischen Bahnen. Wenn sie der Sonne zu nahe kommen, schmilzt ihr Eis und sie verlieren Materie. Aus diesem Kometenstaub entstehen auch Meteoroidenschwärme, die in die Erdatmosphäre eindringen können.

Manche Meteoroiden stammen aber auch vom Mars oder vom Mond ab. Sie wurden bei Zusammenstössen mit größeren Asteroiden aus der Oberfläche geschleudert.

Die meisten Meteoriten sind aus Stein. Es gibt aber auch Eisen- oder Steineisenmeteoriten. Verglühen sie nicht, sondern gelangen sie bis auf die Erdoberfläche, nennt man seine Meteorit.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt