Warum erscheinen Wolken am Himmel als weiße Gebilde?

Berühmte Personen

Warum erscheinen Wolken am Himmel als weiße Gebilde?

Wolken haben ganz unterschiedliche Formen und Größen. Solange sich kein Unwetter zusammenbraut, haben sie jedoch eines gemeinsam, sie sehen weiß aus. Warum ist das eigentlich so? Das wollte Martin aus Niederdorfelden von uns wissen.

Wolken sind immer noch die verläßlichsten Wetterboten. Sie haben unterschiedliche Größen, Formen und Höhen. Die Farbe der Wolken ist - von Gewitterwolken mal abgesehen - weiß.

Das liegt daran, dass sie das Sonnenlicht nicht brechen, sondern streuen. Dieses "Streulicht" hat die Farbe des Sonnenlichts (weiß). Deshalb sehen viele Wolken weiß aus.

Ist der Himmel grau und bedeckt, liegt das daran, dass die Wolken so dicht sind, dass sie der Sonne den Weg versperren. Übrigens, je dunkler die Wolken sind, desto mehr Wassertröpfchen enthalten sie.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt