Wann ist Santorin explodiert?

Berühmte Personen

Wann ist Santorin explodiert?

Diese Frage stellt Evgeni aus Wünsdorf.

Thera oder Santorin ist die nördlichste der so genannten Kykladen- Inseln. Santorin sowie die kleineren Inseln Therasia und Apronisi sind Reste eines bei einem gewaltigen Ausbruch einer Vulkaninsel gesprengten Vulkankegels. Dieser Ausbruch fand etwa 1640 vor Christus statt.

Anschließend brach der Boden ein und es bildete sich eine unterseeische Caldera. Eine Caldera - was so viel wie Kessel bedeutet - entsteht, wenn die Magmakammern durch gewaltige Gasausbrüche schnell geleert werden und dadurch die Spitze des Vulkankegels einbricht. Bei Vulkaninseln dringt dann oft das Meer in die so entstandenen Kessel ein und es bleiben nur noch Landfetzen vom einstigen Vulkan übrig. Im Inneren der Caldera von Thera bildeten sich so die vulkanischen Inseln Palaia Kameni und Nea Kameni.

Die Caldera- Bildung beendet aber nicht die vulkanische Tätigkeit. Es kann dennoch immer wieder zu Ausbrüchen kommen. So ereigneten sich auf Santorin die letzten größeren Ausbrüche von 1925 - 28 und 1939-41.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt