Können Vulkane auch unter Wasser ausbrechen?

Berühmte Personen

Können Vulkane auch unter Wasser ausbrechen?

Das fragt Maria aus Berlin-Spandau.

Am Meeresboden gibt es viele Vulkane, viele davon kennen wir noch gar nicht.

Auf dem Meeresboden ist durch die Vulkantätigkeit an den Rändern der auseinandertreibenden Erdplatten der Mittelozeanische Rücken entstanden. Mitten im atlantischen Ozean der Mittelatlantische Rücken. Das ist eines der Gebiete, wo neue ozeanische Kruste entsteht.

Und einige der unterseeischen Vulkane haben die Wasseroberfläche erreicht. So bildeten sich aus Vulkanen ganze Inseln. Island ist so ein Beispiel. Dort entstand auch am 15. November 1963 aus dem Ausbruch eines Vulkans die Insel Surtsey. Vor der Südküste Islands brach ein Vulkan auf dem Meeresboden aus. Wolken aus Wasserdampf und Lavafontänen schossen empor. Innerhalb weniger Stunden war die Rauchsäule über 4000 Meter hoch. Auf dem Meeresboden türmten sich die Lavamassen und bildeten die Insel. Einen Tag später war an dieser schon eine zehn Meter hohe Insel zu sehen, einen Monat später ragten schon 150 Meter aus dem Wasser.

Ähnlich enstand auch der Vulkan "Pico de Teide" auf der kanarischen Insel Teneriffa.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt