Gibt es einen Stern, Kometen oder Meteorit der "Halley" heißt?

Berühmte Personen

Gibt es einen Stern, Kometen oder Meteorit der "Halley" heißt?

Das fragt Christina aus Ulster in der Schweiz.

Kometen sind große Eisbrocken, an denen sich Steine und Staubteilchen ansammeln. Sie umkreisen unsere Sonne und befinden sich meist in großen Gürteln oder Wolken außerhalb der Planetenbahnen. Durch den Schwerkrafteinfluss von anderen Planeten werden die Kometen in Richtung Sonne abgelenkt. In entsprechender Sonnennähe verdampft ein Teil des Eises. Staub tritt aus dem Kometenkern und der Sonnenwind reißt diesen Staub immer weiter weg. So bildet sich ein Schweif, der Millionen von Kilometer lang sein kann.

Einige Kometen werden durch die Anziehungskraft der Planeten wie Jupiter oder Saturn auf kleine elliptische (sozusagen eiförmige) Bahnen umgelenkt. Dadurch kommen sie ab diesem Zeitpunkt in regelmäßigen Abständen an der heißen Sonne vorbei. Nach und nach werden sie von der Sonne zerstört.

Unter diesen Kometen gibt es einen, der Halley'scher Komet genannt wird (siehe Bild). Er kommt alle 76 Jahre an der Sonne vorbei. Dieser Komet trägt den Namen des britischen Physikers und Astronomen Edmond Halley (1656-1742) Halley sagte die Wiederkehr des Kometen von 1682 für das Jahr 1758 voraus.

Er betrachtete Aufzeichnungen über vergangene Kometenbeobachtungen und entdeckte, dass Halley durchschnittlich in 76 Jahren seine Bahn um die Sonne absolviert. 1986 war der Komet das letzte Mal im Inneren unseres Sonnensystems und wird im Jahr 2061 zurückkehren.

Halley hat einen Durchmesser von acht bis 16 Kilometer. Er besteht aus einer Mischung von Eis, Silikat und organischen Stoffen. Er ist ein sehr dunkler Komet. 1986 machte die ESA Sonde Giotto Aufnahmen des Kometen.

Bild: NASA W.Liller/PD

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt