Gibt es auf anderen Planeten auch Vulkane?

Berühmte Personen

Gibt es auf anderen Planeten auch Vulkane?

Stefan aus Saulndorf-Boll möchte wissen, ob es auch auf anderen Himmelskörpern Vulkan gibt. Wissenschaftler beobachten, ob auch andere Himmelkörper neben der Erde vulkanische Aktivität aufweisen. Und sie wurden fündig.

Das Gestein des Mondes, dass die Astronauten von ihrer Reise mitbrachten wurde intensiv untersucht. Man stellte fest, dass das Mondgestein aus einer Art Basalt besteht, das dem Gestein auf der Erde sehr ähnelt. Anhand von Fotos aus Raumsonden erkannte man auf dem Mond alte Lavaströme, die als dunkle Flecken in riesigen Einschlagskratern zu sehen waren. Die gewaltigen Lavaflächen auf dem Mond nennt man Maria, das ist die Mehrzahl von "Mare", dem lateinischen Wort für "Meer". Die Vulkane auf dem Mond sind schon seit mehr als einer Milliarde Jahren erloschen.

Auch auf dem Mars gibt es erloschene Vulkane und alte Lavaströme. Besonders auffällig ist der riesige Vulkan Olympus Mons. Er hat einen Durchmesser von 600 Kilometern und eine Höhe von 26 Kilometern. Der Olympus Mons ist fünfmal so groß wie der Mauna Loa, der größte Vulkan der Erde und ist der bisher größte bekannte Vulkan unseres Sonnensystems. Heute scheint er erloschen zu sein. Wissenschaftler rätseln noch, ob es heutzutage immer noch geologische Aktivität auf dem Mars gibt.

Auf der Venus hat man hohe Schildvulkane entdeckt. Einer der größten Vulkane der Venus ist der Maa Mons, er ist 5000 Meter hoch und von riesigen Lavaströmen umgeben.

Als besonders aktiv gilt der Jupiter Mond Io. Seine riesigen Vulkane speien ungeheuere Mengen von Schwefeldampf aus. Bis zu 300 Kilometer hohe Fontänen von Schwefel und Schwefeldioxid schießen aus den Kratern. Die Ablagerungen des Schwefeldampfs haben die Oberfläche des Mondes gelb und rot verfärbt.

Aktive Vulkane scheint es im ganzen Sonnensystem nur noch auf der Erde, der Venus und dem Jupitermond Io zu geben.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt