Benutzen Polizisten auch Schweine um Drogen zu finden?

Berühmte Personen

Benutzen Polizisten auch Schweine um Drogen zu finden?

Diese Frage kommt von Dennis aus Regensburg. Wir haben in der Zollhundschule Neuendettelsau und bei der Pressestelle des Zollkriminalamtes nachgefragt.

Hier die Antwort von Rottis von der Zollhundeschule:

Schweine und Wildschweine haben einen hervorragenden Geruchssinn und könnten aufgrund ihrer Riechleistung auch als Drogenfahnder eingesetzt werden. In Frankreich gehen die Bauern mit den Schweinen auch in den Wald um die wertvollen Trüffel, die als Delikatesse gelten, aufzustöbern.

Die Polizei in Niedersachsen hatte auch einmal mit dem Wildschwein Luise als erste Rauschgift- Suchschwein geworben. Doch das war eigentlich mehr ein Werbegag und die Ausnahme.

Auch wenn die Riechleistung Schweine zu richtig guten "Schnüfflern" macht - Hunde sind im Polizeieinsatz vorzuziehen. Das liegt zum einen daran, dass Schweine nicht so beweglich und wendig sind. Die Vierbeiner müssen aber bei der Suche nach Schmuggelware oder Drogen auch auf Autos oder in engen Regalen herumspringen - da bekommen die Schweine beim Klettern ein echtes Problem.

Außerdem sind sie nicht so gelehrig und an Menschen als Sozialpartner gewöhnt wie Hunde. Hunde sind geeignete Teampartner, die sich gemeinsam mit ihrem Hundeführer, mit dem sie auch leben und arbeiten, zum Beispiel auch auf den Lehrgängen präsentieren. Jeder Zollhund hat so eine einzige Bezugsperson. Die Hunde haben ihr Zuhause bei ihrem Hundeführer. Aber welcher Polizist oder Zollbeamte würde gern ein Schwein als Mitbewohner haben? Schweine sind sicher auch nicht so gelehrig wie Hund. Aber im Einsatz muss auf die Tiere einfach hundertprozentig Verlass sein.

Und hier noch die Mail vom Leiter der Pressestelle des Zollkriminalamtes:

In der Zollverfwaltung werden definitiv keine "Rauschgiftschweine" bei

der Drogensuche eingesetzt.

Vor ca. 15 bis 20 Jahren gab es bei der Polizei im Raum Hannover ein ausgebildetetes Hauschwein, was vor allem öffentlichkeitswirksam bei der Rauschgiftsuche eingesetzt wurde. Der Geruchssinn der Schweine ist - ähnlich wie beim Hund - stark ausgeprägt- Hinweis Trüffelschweine -, im praktischen Einsatz wären diese Tiere im Vergleich zu den Rauschgiftspürhunden nur sehr begrenzt einsetzbar.

Mit freundlichen Grüssen

Leonhard Bierl

Leiter Pressestelle Zollkriminalamt

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt