Postojna und seine Höhlen

Berühmte Personen

Postojna und seine Höhlen

Postojna ist eine Stadt im Südwesten von Slowenien. Sie ist bekannt für ihre 20 Kilometer langen Grotten Postojnska Jama und Predjamski Grad. Mehr über diese besondere Stadt und ihre Höhlen erfährst du hier:


Die Stadt Postojna liegt im Südwesten von Slowenien.

Postojna ist mit ihren rund 8.500 Einwohnern eine eher kleine Stadt. Zum Vergleich: In Berlin leben etwa 3,4 Millionen Menschen. Bekannt ist die Stadt vor allem für ihre 20 Kilometer langen Grotten Postojnska Jama und Predjamski Grad. Sie sind die weltweit zweitgrößten Tropfsteinhöhlen, die für Touristen zugänglich sind. Tropfsteine entstehen durch permanent auf eine Stelle tropfendes Wasser, das sich schließlich in Ablagerungen umwandelt.

Postojna und seinen Höhlen

Die beiden Höhlen von Postojna liegen in der Karstlandschaft Kras. Typisch ist ihr steiniger und unfruchtbarer Boden. Das Höhlensystem besteht aus drei Ebenen. Auf der untersten fließt der Fluss Pivka.

  

Eine Hügelkette in Postojna.



Ab 1820 wurden die Höhlen von Postojna ein Anziehungspunkt für Touristen. Noch mehr Besucher kamen, nachdem eine Eisenbahn von Wien nach Triest gebaut worden war. 1872 wurden Gleise durch die Grotte Postojnska Jama verlegt, 1884 dann Stromleitungen. Seither kann man mit einem Zug durch die beleuchtete Höhle fahren.

Nach dem ersten Weltkrieg bis 1945 gehörte die Stadt Postojna zu Italien. Die italienische Armee baute in dieser Zeit viele militärische Anlagen wie Bunker und Stollen. Außerdem wurden damals viele Teile der Höhle erschlossen oder durch Tunnel miteinander verbunden. Nach dem zweiten Weltkrieg gehörte Postojna zu Jugoslawien, bis es 1989 schließlich zum Zerfall Jugoslawiens kam.


So sehen die uralten Tropfsteinhöhlen von Postojna im Inneren aus.

Bereits über 31 Millionen Menschen haben die Tropfsteine, Gänge, Galerien und Hallen in den Grotten Postojnas bestaunt. Bei einem Höhlenbesuch sollte man sich jedoch eine Jacke überziehen, denn die Temperaturen im Inneren der Höhle betragen maximal 10 Grad Celsius.

Forscher konnten anhand der Ablagerungen in den Höhlen von Postojna übrigens ausrechnen, dass die Grotten schon 900.000 Jahre alt sind.

In der Nähe der Höhlen von Postojna gibt es außerdem noch zahlreiche andere Tropfsteinhöhlen. Die Höhlen von kocjan und die Grotta Gigante wurden von der UNESCO sogar zum Weltnaturerbe erklärt.



Wenn du mehr über Höhlen wissen willst, dann werfe doch einen Blick in den WAS IST WAS Band 83 Höhlen.



Text: Karin Ehrmann, 18.09.2009, Bilder: Karte von Besednjak/gfdl-cc, Landschaft von Beyond silence/pd, Höhle von Jo Weber/gfdl-cc

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt