Ordnung muss sein Regeln für Briefmarkenaussteller

Berühmte Personen

Ordnung muss sein Regeln für Briefmarkenaussteller

Die Deutsche Philatelisten Jugend (DPhJ) hat, als der Fachverband der jungen Briefmarkenfreunde in Deutschland, Regeln zur vergleichenden Bewertung von Briefmarkensammlungen bei Ausstellungen zusammengestellt. Diese Regeln nennt man...

Ausstellungsordnung

In der Ausstellungsordnung sind alle Dinge und Vorkommnisse geregelt, die bei einer Ausstellung vorkommen können. Zum Beispiel, dass nur Mitglieder der DPhJ an Wettbewerbsausstellungen teilnehmen kann.

Die Ausstellungsordnung regelt natürlich auch, bei welchen Ausstellungen man zum ersten Mal teilnehmen darf. Ähnlich wie beim Fußball spielt man in verschiedenen Ligen. Bei den Philatelisten heißen sie Ränge.

Der Aussteller beginnt im Rang 3 und kann bei entsprechender Qualifikation in Rang 2 und dann in Rang 1 aufrücken. Rang 1 ist die höchste nationale ´Liga´ in Deutschland. Die NAJUBRIA (Nationale Jugend-Briefmarkenausstellung) ist eine Rang 1-Ausstellung und trägt deshalb die Deutschen Meisterschaften der Jugendphilatelie aus! Die besten deutschen Exponate können dann an den Weltausstellungen, den Weltmeisterschaften der Philatelie, teilnehmen. Aber bis dahin muss man genauso viel Fleiß und Schweiß ins Exponat investieren, wie Sportler für ihre Weltmeisterschaften trainieren müssen.

Die Bewertung

Natürlich werden nicht alle Kinder und Jugendlichen nach gleichen Maßstäben bewertet. Das wäre nicht sehr fair. Denn auch beim Fußball, gibt es eine A-, B-, oder C-Jugendmannschaft. In der Philatelie gibt es das auch. Die Altersgruppe A gilt für Jugendliche von 13 bis 15 Jahren, die Altersgruppe B von 16 bis 18, und die Altergruppe C für Teilnehmer von 18 bis 21 Jahren. Für Kinder bis 12 Jahre gibt es die Altersgruppe K und wer älter ist, nimmt dann an der Wettbewerbsausstellungen der Erwachsenen teil.

Neugierig geworden?

Wer jetzt Lust bekommen hat, auch eine Briefmarkensammlung zu beginnen, der kann sich am Infostand, oder schriftlich bei der Deutschen Philatelisten Jugend e.V., Postfach 1353, 52503 Geilenkirchen melden und bekommt die für ihn am nächstgelegene Jugendgruppe genannt. Und wer von den jungen Briefmarkensammlern jetzt doch Lust aufs Ausstellen bekommen hat, dem sei zu empfehlen, doch zu den Gesprächen mit den Ausstellern und Preisrichtern nach Oberhausen zu kommen.

25.04.03 Text: G.Binder (Najubria)

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt