Europas größtes Ballonfestival

Berühmte Personen

Europas größtes Ballonfestival

Seit 20 Jahren existiert das mittlerweile größte europäische Ballonfahrertreffen. Die 250 Teams aus elf Nationen bestehen aus insgesamt 1200 Menschen. Mit dabei sein werden Markus Pieper, der Weltmeister und Uwe Schneider, der Europameister im Ballonfahren.

Ballons fliegen nicht, sondern fahren!

Als die Brüder Montgolfiere sich zum ersten Mal mit einem Ballon in die Luft erhoben, stellte man sich vor, die Erde wäre von einem Luftmeer umgeben. Die ersten Ballonfahrer stellten sich vor, auf diesem Luftmeer wie auf einem Ozean zu fahren. Mit Segeln und sogar Rudern versuchten sie, die Richtung zu beeinflussen. Den Menschen fehlten einfach noch die Worte, um dieses völlig neue Phänomen zu beschreiben, daher verwendeten sie Worte aus der Seefahrt.

Die Brüder Montgolfier haben bestimmt nicht an fliegende Lokomotiven gedacht, als sie vor über 200 Jahren das erste Mal in die Luft gingen.

Noch heute werden in der Fliegerei die Ausdrücke aus der Seefahrt verwendet: Knoten zur Geschwindigkeitsangabe, Fuß für die Höhe nautischen Meilen für die Entfernung. Und die deutsche Behörde, die mit dem Luftverkehr befasst ist, ist das Luftfahrtbundesamt und kein Bundesflugamt.

Nihct nur Dumbo kann fliegen, auch der Ottifant hebt ab und zu ab. Über 20 so genannte Sonderformen werden in Warstein dabei sein. Das ist was besonderes, weil in ganz Deutschland nur 30 dieser ausgefallenen Ballons zugelassen sind! Die meisten davon werden also in Warstein dabei sein.

Das ist doch zum in die Luft gehen!

Am Festival werden über 200 Heißluftballone gleichzeitig abheben. Ein ganz besonderer anblick, wenn der Himmel bunt gesprenkelt sein wird. Die Ballone haben ein Volumen von 3000 Kubikmetern. Das ist so groß wie ein Sechsfamilienhaus!

Ob was wohl das berühmte Wolkenkukucksheim ist? Ihr solltet auch Fotos machen, damit man euch glaubt, wenn ihr erzählt, dass ihr fliegende Elefanten und Schlösser gesehen habt!

Und wer will, kann auch selbst in einem Heißluftballon oder in einem Luftschiff mitfahren. Wahlweise könnt ihr den Sonnenaufgang oder den Sonnenuntergang in luftiger Höhe betrachten. Ihr müsst entweder morgens um 6.30 Uhr oder abends um 17.30 Uhr am Hillenberg in Warstein sein.

Buntes Rahmenprogramm

Die Ballons sind nicht das einzige Highlight auf dem Festival. Die Veranstalter haben extra für das Ereignis ein Kindermusical komponieren lassen. Außerdem werden beim so genannten "Night Glow" die Ballone in der Nacht mit den Gasbrennern zum Leuchten gebracht.

Neben einem Ballonrennen gibt es auch noch andere Programmpunkte wie das Paraballooning. Dabei springen Fallschirmspringer aus den fahrenden Ballons ab. Außerdem wird es eine Parade der verschiedensten Sonderform-Ballone geben. Ein paar habt ihr ja schon hier sehen können.

Wenn ihr die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten bewundern oder selbst abheben wollt, dann informiert euch bei http://www.warsteiner-wim.de, dort erfahrt ihr noch mehr Wissenswertes rund um die Ballone. Oder ruft bei der Mitfahrzentrale unter 02902/881400 an. Dort könnt ihr auch Fahrten im Ballon oder Luftschiff buchen. Eine Fahrt im Heißluftballon kostet übrigens 180,- Euro, eine Fahrt im Luftschiff 120,- Euro pro Person.

Wenn ihr mehr über Fliegerei und Luftfahrt wissen wollt, dann schaut doch mal in unseren WAS IST WAS-Band 10: Fliegerei und Luftfahrt

Text: -jj- 2.9.2005 / Fotos © und mit freundlicher Genehmigung von Warsteiner

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt