Die 43. Essen Motor Show

Berühmte Personen

Die 43. Essen Motor Show

Vom 27. November bis 5. Dezember 2010 steht das Essener Messegelände ganz im Zeichen automobiler Sportlichkeit. Geboten wird Action und Spaß rund um Autos und Motorräder.

Die Essen Motor Show gehört zu den jüngeren Automessen der Welt. Am 2. November 1968 startete sie unter dem Titel 1. Internationale Sport- und Rennwagen-Ausstellung Essen. Auf Anhieb kamen 57 000 Besucher.


Einer der Ehrengäste war der damalige Rennsportstar Graham Hill, der einen Tag nach der Eröffnung der Ausstellung in Essen im fernen Mexiko den Formel-1-Weltmeister-Titel gewann.

Heute ist die Essen Motor Show nach der IAA die zweitgrößte Fahrzeug-Messe und zugleich die größte jährlich stattfindende Veranstaltung dieser Art in Deutschland.


Ein breites Angebot


Das Motto der diesjährigen Automobilmesse lautet For Drivers and Dreams, also "Für Fahrer und Träumer".


Die Besucher erwartet in 18 Messehallen auf rund 110.000 Quadratmetern ein umfassendes Angebot von rund 500 Ausstellern in den Sektoren Tuning, Motorsport, sportliche Serienautomobile und Classics, den vier Säulen der Essen Motor Show.

Motorsport im Blickpunkt

Die Automobilhersteller Mercedes-Benz, der eine einzigartige, historische Motorsportausstellung präsentiert, sowie Fiat Abarth, Alfa Romeo, Skoda, Honda, Hyundai, McLaren und Porsche sowie Land Rover und Range Rover nutzen die Messe, um die Sportlichkeit ihrer Modelle und Erfolge in Motorsport-Wettbewerben in den Mittelpunkt ihrer Präsentationen zu rücken.

Die Marken Opel und Ford werden über Händler präsentiert. Der Motorradhersteller Suzuki International Europe zeigt verschiedene Rennsportmotorräder und weitere Highlights.

Autos von morgen

Spiegel der Markenvielfalt wird auch die Sonderschau TOPauto2011 sein. Die Besucher können bereits die besten Automodell-Neuheiten des kommenden Jahres bestaunen - gewählt von den Top-Automobil-journalisten.

Großes Tuning-Angebot

Für die Tuningfans ist die Essen Motor Show ein Schlaraffenland. Hier glänzen komplett veredelte neue Fahrzeugmodelle, hier warten jede Menge Tuningteile und Zubehör darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden.

Das neue Cabriolet der Mercedes Benz E-Klasse wird von Carlsson in einer extra sportlichen Version gezeigt.

Mit Spannung erwartet werden auch die Produktpremieren, die Continental gemeinsam mit fünf renommierten Edeltunern zeigen wird. Partner auf dem Continental-Stand sind ABT (zeigt den neuen Abt A1 sowie als Premiere den Abt R8 GT R), AC Schnitzer (BMW, Mini), Heico sportiv (zeigt als Premiere den Volvo V60 by Heico Sportiv), Lorinser (Mercedes) und Techart (Porsche).

Boxengasse und Motorsport-Arena

Rennsport-Freunde finden ein breites Angebot rund um den Motorsport: vom Fahreranzug bis zur Domstrebe, vom Waagebalken bis zur Gegensprechanlage, von der Tankanlage bis zur Teambekleidung.

Über 30 Rennserien und -teams aus dem Automobil- und Motorradsektor stellen sich in der Boxengasse vor und viele von ihnen zeigen in der Motorsport-Arena live, was wahre Kurvenkünstler ausmacht. Besucher können ins Renntaxi einsteigen.


Paradies für Oldtimer-Freunde


Seit vielen Jahren erfreut sich der Classic-Bereich der Essen Motor Show großer Beliebtheit. Vom alltagstauglichen Youngtimer bis zum Sammlerstück in Museumsqualität reicht die angebotene Palette.

Fündig wird hier auch, wer auf der Suche nach Teilen oder zeitgenössischem und stilgerechtem Zubehör ist. Besonderes Highlight ist die Sonderschau 100 Jahre Alfa Romeo.

Hot-Rods und Speed Bikes

Weitere Sonderschauen und Aktionen widmen sich den legendären Hot-Rods sowie den neuesten Design-Creationen der Automobilhersteller und weltbesten Design-Studios.

Aufwändig getunte Motorräder glänzen in der Speed Bike Show.

Der ADAC zeigt die Siegerfahrzeuge seiner Rennserien, und beim Hella Show- und Shine-Award stehen die Sieger dieses einzigartigen Tuning-Wettbewerbes im Rampenlicht.

Automobile Kulturhauptstadt

Im Jahr 2010 ist Essen und das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas. Auch dieses Thema greift die Essen Motor Show auf, automobil natürlich: Aus 53 Gemeinden und Städten des Reviers werden unter dem Titel Fahrkultur Ruhr getunte und individuell gestylte Fahrzeuge präsentiert, die Privatleute ihr Eigen nennen.



Mehr über schnelle Autos lest ihr im WAS IST WAS Band Formel 1.

Weitere Informationen bekommst du ausserdem im WAS IST WAS Band 53: Das Auto.

 

Text: RR nach Material der Essen-Motorshow; Stand: 26. 11. 2010. Fotos: www.essen-motorshow.de, Fotografen: Michael Klatte, Andy Willsheer

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt