Scheitern der Riesen-Ballonfahrt

Berühmte Personen

Scheitern der Riesen-Ballonfahrt

Am 11. März hatte die Nasa einen erneuten Versuch gestartet: Ein riesiger mit Helium gefüllter Ballon sollte von Australien aus zwei Wochen lang Richtung Westen die Erde umrunden.

Bereits der erste Versuch zwei Wochen zuvor war wegen eines Lecks in der dünnen Kunststoffhülle des Ballons gescheitert.

Dieses Mal konnte zwar der Start des unbemannten Fluggerätes erfolgreich bewältigt werden. Aufgrund ungünstiger Winde waren die Wissenschaftler jedoch wenige Stunden nachdem Start in Alice Springs gezwungen, den Ballon mit einer Explosion zum Absturz zu bringen.

Der Riesen-Ballon soll eine Flughöhe von 35000 Metern erreichen, mehr als drei Mal so hoch wie ein normales Verkehrsflugzeug.

Die Nasa-Wissenschaftlern hoffen, dass in Zukunft mit solchen Ballons Flüge bis zu 100 Tagen möglich sind. Die bisherigen schafften meist nicht mehr als eine Woche.

Derartige Ballons sollen langfristig in der Weltraumforschung eingesetzt werden, bei der Erforschung der Sonne oder der Suche nach neuen Planeten. Sie könnten auch eine billigere Alternative zu Raketen und Satelliten sein.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt