Der Airbus 380:Das größte Passagierflugzeug der Welt

Berühmte Personen

Der Airbus 380:Das größte Passagierflugzeug der Welt

Das größtes je gebautes Flugzeug ist übrigens die Antonow An-225 mit einem maximalen Startgewicht von 600 Tonnen. Nun aber zurück zum größten Passagierflieger:

Bevor das Riesenflugzeug seinen Namen erhielt, nannte sich das Projekt A3XX, eine Anspielung auf die Größenbezeichnung XXL, die auf das außergewöhnliche Format des Fliegers hinweisen sollte.

Der Airbus 380 wird in drei Klassen aufgeteilt sein, nämlich first, business und economy class. Die Sitze befinden sich auf zwei Ebenen, die sich über die ganze Flugzeuglänge erstrecken. (In der Boing 747 gibt es nur auf einem Drittel der Flugzeuglänge eine zweite Etage.) Je nach Flugzeugmodell können zwischen 480 und 850 Passagiere befördert werden. Im Standard Modell wird es 555 Sitze geben.


Bequemes Reisen

Besonders angenehm für die Reisenden wird die Tatsache sein, dass die Sitze nicht mehr so eng nebeneinander stehen und auch die Gänge breiter sind als in herkömmlichen Flugzeugen. Auf dem Bild rechts ist ein Shop zu sehen, der zu dem Freizeitbereich gehören wird.


Zahlen zum Staunen



Das Flugzeug wird 72,73 Meter lang und etwa 24 Meter hoch sein, bei einer Spannweite von 79,75 Metern. Mit einer Tankkapazität von 315.000 Litern Kraftstoff kann der A380 bis zu 13.300 Kilometer am Stück fliegen, ohne aufzutanken. Die maximale Reisehöhe beträgt 15.000 Meter, die Reisegeschwindigkeit 850 Kilometer pro Stunde.

Nicht nur groß, auch günstig



Doch der Airbus 380 kann nicht nur mit gigantischen Zahlen aufwarten. Er ist sogar umweltfreundlicher als andere Flugzeuge. Der Spritverbrauch liegt pro Passagier pro 100 Kilometern bei 3 Litern. Das ist weniger, als die meisten Autos brauchen. Durch den geringen Kraftstoffverbrauch werden zum einen die Flugkosten niedriger, zum anderen wird dadurch auch der Schadstoffausstoß reduziert. Außerdem ist der A380 auch leiser als andere Großraumflugzeuge, was Anwohner von Flughäfen besonders entgegen kommt.

Bauplatz der Superlative


Foto: Bau des Flugzeugrumpfes



Am 7. Mai 2004 wurde die Montagehalle für den Airbus 380 in Toulouse in Frankreich eröffnet. Flugzeugteile, die bereits in anderen Airbus-Niederlassungen gefertigt worden waren, wurden nach Toulouse verfrachtet.

Die Montagehalle ist ihrerseits ein Bauwerk der Superlative: sie misst 490 x 250 Meter und ist 46 Meter hoch. Zusammen mit einigen anderen Gebäuden, die zu dem Gelände gehören, besteht die Halle aus 32000 Tonnen Stahl, das ist vier mal so viel Stahl wie für den Eiffelturm verbaut wurde.

In dem Gebäudekomplex wir der Airbus 380 nicht nur zusammengebaut, sondern auch getestet. Dazu gehört ein Parkplatz für zehn dieser Riesenflugzeuge.

Test: LM 14.05.04, Fotos: Airbus

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt