Wie klein sind Nanochips?

Berühmte Personen

Wie klein sind Nanochips?

Robin aus Müllenbach möchte gerne wissen, welche Größe diese winzigen Teile haben.

Die Chiphersteller versuchen die Strukturen von Mikrochips immer kleiner zu machen. Doch auch dabei gibt es natürliche Grenzen und so entwickelt man auch neue Ideen, um noch mehr Elektronik auf kleinstem Raum zu vereinen. Dabei entwickelt sich die Nanotechnologie. Dabei geht es um Dinge, die ein Millionstel eines Millimeters groß sind. Von der Größe her verhält sich dabei ein Nanoteilchen zu einem Fußball ungefähr wie ein Fußball zur Erde.

"Nano" kommt vom lateinischen Wort "nanus", Zwerg und bezeichnet einen Faktor von 10 hoch -9, also ein Milliardstel. Ein Nanometer ist also eine Längeneinheit mit dem Einheitszeichen nm. 1nm = 10 hoch -9 Meter.

Derzeit gibt es elektronische Bauteile, die in einem Bereich von 100 Nanometern liegen. Das heißt, es passen schon jetzt mehr als 50 Millionen Transistoren auf einen Chip, der so groß ist wie ein Ein-Cent-Stück. Bei Forschungsbauteilen liegt die Größenordnung bereits bei 10 Nanometern.

Für einen Halbleiterhersteller ist es wichtig zu verstehen, was in dieser Größenordnung passiert, was für physikalische Gesetze eigentlich gelten. Es treten ganz neue Effekte zu Tage, die erst noch verstanden werden müssen, um sie zu beherrschen. Derzeit geht die Forschung daran, aus diesen Effekten auch neue Produkte zu entwickeln. So erforschen Nanotechniker, ob es möglich ist zum Beispiel Mikrochips herzustellen, die weniger Energie verbrauchen und schneller schalten.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt