Wie bremst die Dampflok?

Berühmte Personen

Wie bremst die Dampflok?

Karim aus Frankfurt/Main hat uns gefragt, wie eine Dampflok eigentlich bremst. Antwort gibt Franziska Schubert vom DB - Museum in Nürnberg.

Wichtig ist vor allem, dass die Lokomotive und die angehängten Wagen gleichzeitig gebremst werden. Sonst würden die Wagen aufeinanderprallen und entgleisen. Die Bremsen der Dampflokomotiven haben sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Am Anfang hatten die Lokomotiven einfache Hebelbremsen.

Und auf jedem Wagen saßen Bremser, die auf ein Zeichen des Lokführers gleichzeitig die Bremshebel betätigten. Es wurden Bremsklötze aus Metall auf die Räder gepresst und der Zug so zum Stehen gebracht. Um 1870 erfand der Ingenieur Westinghouse eine Druckluftbremse. Mit Druckluft konnten nun von der Lokomotive aus sowohl die Lok selbst als auch alle Wagen gleichzeitig gebremst werden.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt