Wenn Schiffer Kinder haben, in welche Schulen müssen die gehen?

Berühmte Personen

Wenn Schiffer Kinder haben, in welche Schulen müssen die gehen?

Florian aus Mainz stellte diese Frage.

In Deutschland gibt es zur Zeit noch drei echte Schifferkinderheime mit Schifferkindern. Das sind in Mannheim das "Luisen-Stephanien-Haus", in Minden das "Schifferkinderhaus" der Diakonissenanstalt Salem-Köslin und in Würzburg das "Schifferkinderheim Würzburg".

Die Schiffereltern bringen ihre schulpflichtigen Kinder während der Schulzeit dorthin, wenn die Mutter an Bord bleiben will oder muss und keine geeigneten Verwandten an Land leben, bei denen die Kinder bleiben könnten.

Während ihre Eltern beruflich unterwegs sind, gehen die Kinder regelmäßig in öffentliche Schulen. Diese speziellen Heime gehen auf die speziellen Lebensumstände und Bedürfnisse der Schifferkinder- und eltern ein. Die Kinder werden internatsmäßig während der Schulzeit betreut. An den Wochenenden und in den Ferien fahren die Kinder zu ihren Eltern und leben mit ihnen an Bord. Diese Schifferkinderheime entsprechen also eigentlich speziellen Internaten.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt