Welcher Zug ist der schnellste der Welt?

Berühmte Personen

Welcher Zug ist der schnellste der Welt?

Nikolaus aus Sulzbach-Rosenberg fragt, welcher Zug den Rekord hält und bisher am schnellsten war.

Der schnellste Zug der Welt kam lange aus Frankreich: 1970 wurde der erste Prototyp des französischen TGV, des "Train Grande Vitesse" (auf deutsch Hochgeschwindigkeitszug) gebaut, damals wurde er noch von einer Gasturbine angetrieben.

Im Jahr 1991 hat dieser Hochgeschwindigkeitszug bei einer Testfahrt 515,3 Stundenkilometer erreicht. Entwickelt wurde er vor allem von französischen Ingenieuren der Firma Alstom. Es waren aber noch ganz viele andere Firmen beteiligt, die einzelne Bestandteile hergestellt haben.

1983 wurde die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke in Deutschland Betrieb genommen. Am 1. Mai 1988 erzielte der InterCity-Experimental (ICE) mit 406,9 Stundenkilometer einen Weltrekord. Mit dem neuen ICE wurde in Deutschland die Ära des Hochgeschwindigkeitsverkehrs eingeläutet.

Der Rekord des TGV hielt lange, doch die Magnetschwebebahnen haben dem TGV den Rekord streitig gemacht. Zunächst gab es im November 2003 einen neuen Rekord bei Magnetschwebebahnen. Der Transrapid erreichte auf der Strecke in Schanghai einen Geschwindigkeit von 501 Kilometern pro Stunde - neuer Rekord bei den Magnetschwebebahnen.

Laut eines Unternehmenssprechers sei der Transrapid damit der schnellste kommerzielle Magnetschwebezug der Welt. Der bisherige Geschwindigkeitsrekord des Transrapid hatte bei 450 Stundenkilometern gelegen.

Doch da hatten die Transrapid-Betreiber die Rechnung ohne die Hersteller der japanischen Magnetschnellbahn Magnev gemacht: Im Dezember 2003 gab es durch den japanischen Tranrpaid - Konkurrenten einen neuen Weltrekord auf einer Teststrecke: Bemannt, mit Technikern an Bord, fuhr diie japanische Magnetschnellbahn auf einer Teststrecke zwischen den Städten Tsuru und Otsuki eine Geschwindigkeit von 581 Kilometern pro Stunde!

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt