Was sind Megahertz?

Berühmte Personen

Was sind Megahertz?

Cornelia aus Köflach möchte wissen, was diese Einheit bedeutet.

MegaHertz bezeichnet die Geschwindigkeit von Mikroprozessoren. "Mega" steht für das Millionenfache einer Einheit. "Megahertz" steht also für 1 Million Hertz, abgekürzt MHz. Wenn die Geschwindigkeit eines Prozessors zum Beispiel mit 200 MHz angegeben ist, bedeutet das, dass er 200 Millionen Zyklen pro Sekunde durchläuft. Jeder Befehl besteht aus einer gewisser Anzahl von Zyklen, also kann man auch messen, wie viele Befehlen pro Sekunde verarbeitet werden können.

Die Anzahl der Befehle, die ein Computer pro Sekunde ausgeben kann, ist ein wesentlicher Faktor dafür, wie gut ein Computer ist.

Die Einheit "Hertz" wude nach dem Physiker Heinrich Rudolf Hertz, der 1857 in Hamburg geboren wurde, benannt. Hertz klärte und erweiterte die elektromagnetische Theorie des Lichtes, die bereits durch den britischen Physiker James Clerk Maxwell im Jahr 1884 ausgearbeitet worden war. Hertz bewies, dass sich die Elektrizität in elektromagnetische Wellen übertragen lässt, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen und viele andere Eigenschaften des Lichtes aufweisen.

Seine Experimente mit diesen Wellen führten später zur Entwicklung des drahtlosen Telegraphen und des Radios. Die Einheit der Frequenz, eine Schwingung pro Sekunde, erhielt die Bezeichnung Hertz; die Abkürzung ist Hz. Die von ihm entdeckten Wellen bilden die Grundlage der heutigen Hochfrequenztechnik.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt