Was ist beim Schiff die Bilge?

Berühmte Personen

Was ist beim Schiff die Bilge?

Es gibt viele spezielle Begriffe in der Seefahrt. Ein Fachbegriff ist "Bilge". Was bedeutet das? Diese Frage kommt von Stephanie aus Hannover.

Die Bilge, wird auch Kielraum genannt und ist der unterste Bereich im Schiffsrumpf. Dieser Bereich wird bei vielen Booten nicht genutzt, weil sich hier das Leckwasser sammelt, das so genannte Bilgewasser. Das ist dann zum Beispiel Schmutz- oder Kondenswasser, das sich im Kielraum ansammelt. So kann auch Putzwasser vom Deckschrubben durchsickern.

Damit man die Bilge, die der tiefste Punkt im Bootsrumpf ist, trocken hält, verfügen manche Schiffe auch über elektrische Absaugpumpen. Ist ein Schiff gut abgedichtet, bleibt die Bilge trocken. Dann werden dort auch auf manchen Schiffen die Getränkedosen gelagert und kühl gehalten.

Auch Schiffe mit eingebautem Motor besitzen eine Maschinenraum- Bilge, also einen Raum zwischen dem begehbaren Boden des Maschinenraumes und dem Schiffsboden. Dort sammelt sich am tiefsten Punkt des Schiffes jeweils ein Oel- Wassergemisch an. Dieses Gemisch wird zur Entsorgung von einem speziellen Bilgen- Entölerboot abgepumpt. Danach wird das Öl vom Wasser wieder getrennt. Das Öl findet als Altöl Verwendung, das Wasser wird mehrmals gereinigt und wird wieder in die Flüsse geleitet.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt