Warum braucht man bei großen Schiffen im Hafen Schlepper?

Berühmte Personen

Warum braucht man bei großen Schiffen im Hafen Schlepper?

Das möchte Stefan aus Sauldorf-Boll wissen.

Schlepper kann man in jedem größeren Hafen finden. Es sind kurze, bullige Schiffe die im Verhältnis zu ihrer Größe über sehr starke Motoren verfügen.

Diese Schlepper zählen zu den wichtigsten Hilfsschiffen, denn sie bringen die Ozeanriesen sicher durch die engen Flussläufe oder an die Anlegestellen in den Hafenbecken. Der Hafenschlepper wird durch eine Schlepptrosse mit dem Seeschiff verbunden. Diese wird von einer Schleppwinde abgespult.

Da die kleinen Schiffe viel wendiger und viel genauer zu steuern sind, können sie die großen Schiffe zielsicher durch die seichten Gewässer leiten. Im Gegensatz zu anderen Schiffen haben Schlepper keine Schiffsschraube, sondern Rotoren oder Propeller. Dadurch sind sie viel beweglicher als die großen Schiffe und können sich auf der Stelle um 360 Grad drehen.

Im Hamburger Hafen sind die Kapitäne der großen Tanker oder Containerschiffe dazu verpflichtet, Hafenschlepper anzufordern, wenn sie gefährliche Güter an Bord transportieren. Auch hier sind die Hafenbecken sehr eng und die Schlepper helfen, dass die Seeschiffe diese Engstellen passieren können und zu ihren Liegeplätzen gelangen. Der Kapitän entscheidet immer, wie viele Schlepper angefordert werden müssen. Einige Hamburger Hafenschlepper sind auch für den Einsatz bei Bergungsarbeiten ausgerüstet. Sie kommen im Notfall auch auf der Elbe und an der Küste zum Einsatz.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt