Der Sound im Auto wird 80 Jahre alt

Berühmte Personen

Der Sound im Auto wird 80 Jahre alt

Für manchen ist das Autofahren die Zeit, wo er sich informiert, entspannt oder auch gemütlich Musik hört, falls der Stau mal wieder länger dauert. Für viele Autofahrer ist ein Fahrzeug ohne Radio einfach kein Auto. Am 05. Mai feiert das Autoradio seinen 80. Geburtstag.

Er konnte wohl einfach nicht darauf verzichten. Der 18jährige George Forst liebte das Radio - eine Erfindung, die 1922 noch nicht besonders alt war.

Vor Begeisterung für den Rundfunk und seine Technik wurde er auch Präsident des Lane High School Radio Clubs in Chicago. Die Lane High School bietet ihren Schülern auch heute noch spezielle Kurse in Elektronik und Elektrik - vielleicht hat sich George Frost dort die nötigen Anregungen geholt. Vielleicht wollte er es aber bei seinen Spritztouren in seinem schicken Ford auch nur gemütlicher haben.

Auf jeden Fall hatte er eine zündende Idee: er montierte ein Radiogerät in die Tür seines Ford T Modells - damit war das Autoradio erfunden.

Fünf Jahre später übernahm ein Unternehmen in Philadelphia die Massenproduktion von Autoradios.

Übrigens wurde 1922 auch das tragbare Radio erfunden: Im Mai 1922 stellte J. McWilliams Stone in Chicago das "Operadio" vor. Es kostete 180 Dollar und wog fast 10 kg.

-ab-03.05.02 Text/ Foto: nic

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt