Der berühmteste Wolkenkratzer der Welt

Berühmte Personen

Der berühmteste Wolkenkratzer der Welt

Das Empire State Building in New York ist 80 Jahre alt geworden. Am 1. Mai 1931 übergab US-Präsident Herbert Hoover das damals höchste Gebäude der Welt der Öffentlichkeit. Erst in den 70er Jahren wurden noch höhere Wolkenkratzer erbaut


Wer an New York denkt, hat zunächst zwei Symbole vor Augen: die Freiheitsstatue und das Empire State Building. Der berühmte Wolkenkratzer ist nun schon 80 Jahre alt.

 

In nur dreizehn Monaten Bauzeit haben über 3000 Arbeiter den Wolkenkratzer in den Jahren 1930/31 errichtet.

Architekt William F. Lamb leitete den Bau an der berühmten 5th Avenue persönlich. 40 Millionen US-Dollar hat der Bau samt Grundstück damals verschlungen. Das entspricht einem heutigen Betrag von knapp 530 Millionen Dollar!



Als US-Präsident Herbert C. Hoover am 1. Mai 1931 das Empire State Building einweihte, schaltete er mit einem Knopfdruck die Lichter des Gebäudes ein.

Rekordhalter

Mit einer Höhe von 381 Metern war das Gebäude über Jahrzehnte hinweg der höchste Wolkenkratzer der Welt. Es verfügt über 102 Stockwerke. 1950 wurde auf dem Dach des Wolkenkratzers eine Fernsehantenne angebracht, wodurch die Höhe des kommerziell genutzten Bauwerks auf 449 Meter anstieg.

Bis zum 102. Stock gibt es 1.860 Stufen zu erklimmen. 6.500 Fenster müssen geputzt werden. 57.000 Tonnen Stahl wurden verbaut und gut 5.500 Kilometer Kabel wurden verlegt. 73 Aufzüge befahren Schächte mit einer Gesamtlänge von 11 Kilometern.

Filmstar

Bald nach der Einweihung wurde das Empire State Building als Filmkulisse entdeckt: In der ersten King-Kong-Verfilmung von 1933 kletterte der Riesengorilla mit seiner weiblichen Beute in der Hand den Wolkenkratzer hoch und wischte die angreifenden Flugzeuge weg wie lästige Fliegen. Der Schauspielerin Fay Wray (1907-2004) ist heute ein Museum in dem Gebäude gewidmet.



Flugzeugcrash

Am Morgen des 28. Juli 1945 traf ein B-25 Bomber das Empire State Building. Eigentlich herrschte auf Grund schlechter Sichtverhältnisse Flugverbot, doch der Pilot erhielt vom Militär eine Sondererlaubnis zum Weiterflug.

Um nach Sicht fliegen zu können, ging der Pilot tiefer und tiefer und fand sich auf einmal zwischen den Wolkenkratzern New Yorks wieder. Es gelang ihm noch, einigen davon auszuweichen, doch schließlich traf er auf seinem Irrflug das Empire State Building. Er traf den 79. Stock und 14 Menschen kamen bei dem Unfall ums Leben.

Text: RR 30. 4. 2001 (aktualisiert 2006), ergänzt -jj- 28.4.2011


Foto: The Empire State Building Company

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt