Nordische Ski-WM 2005 in Oberstdorf

Berühmte Personen

Nordische Ski-WM 2005 in Oberstdorf

Noch bis 27. Februar kämpfen die Athleten im Allgäu um Platzierungen. Der Internationale Skiverband (kurz FIS) ist der Veranstalter dieser 51. Titelkämpfe. Insgesamt werden in diesen zwei Wochen 19 Wettbewerbe ausgetragen: 12 Langlauf Rennen von Damen und Herren, vier verschiedene Skisprungwettbewerbe und drei Wettkämpfe in der Nordischen Kombination stehen auf dem Programm. Insgesamt wollen 556 Sportler aus 52 Nationen an den Start gehen - so viele wie nie zuvor. Die Veranstalter hoffen auf über 300 000 Zuschauer und rund 1500 Medienvertretern - und auf viel Schnee, was sich bisher voll und ganz bewahrheitet hat.

Oberstdorf am Fuß des Nebelhorns

Markt Oberstdorf liegt im Landkreis Oberallgäu in Bayern in den Allgäuer Alpen. Der Ort zählt rund 10500 Einwohner und gilt als Kneipp-Kurort. Im Sommer ist Oberstdorf ein beliebter Treffpunkt für Wanderer und Bergsteiger, die hier ihre Touren beenden oder starten. Im Winter ist Oberstdorf ein beliebter Skiort für Langläufer und alpine Sportler, der aber vor allem für seine Skisprungschanze berühmt ist. Von Oberstdorf aus gehen die Nebelhornbahn und die Fellhornbahn nach oben. Der Hausberg der Oberstdorfer ist sozusagen das 2224 Meter hohe Nebelhorn.

Skispringen

Die Skispringer treten in der WM-Skisprung-Arena an, die für ca 27 000 Zuschauer ausgerichtet ist. Bekannt ist die Arena durch das alljährliche Auftaktspringen der Vierschanzentournee. Dort durften die Österreicher am Sonntag, den 20. Februar, schon die Goldmedaille ihres Quartetts beim Mannschaftsspringen von der Normalschanze feiern, während die Deutschen überraschend und glücklich auf den zweiten Platz flogen, vor den Slowenen auf Rang drei. Die konnten auch sich wieder auf eine starke Leistung des 18jährigen Springers Rok Benkovic verlassen, der am Vortag schon den Einzelweltmeistertitel von der Kleinen Schanze holte.

Übrigens: Bisher gibt es das Skispringen nur für Männer. Damenwettbewerbe gibt es nicht.

Langlaufen

Bei der WM gibt es Loipen, also gespurte Langlaufstrecken von 1,5 km, 2,5 km, 3,3 km, 3,75 km, 5km und 7,5 km Länge. Im Stadion haben 10 000 Zuschauer Platz, während an der Strecke bis zu 20 000 Zuschauer die Läuferinnen und Läufer anfeuern. Die Strecken sind anspruchsvoll, relativ nah am Zentrum und für die Zuschauer interessant gestaltet, weil man sie gut einsehen kann. Auch hier gibt es Einzel und Staffelwettbewerbe auf unterschiedlich langen Strecken.

Die Kombinierer

Ganz besonderer Beliebtheit erfreuen sich die Nordischen Kombinierer, die sowohl von der Kleinen als auch von der Großen Schanze springen und zudem noch langlaufen.

Beim ersten Wettbewerb kommen zunächst mehrere Durchgänge von der Kleinen Schanze. Sie müssen dort ihren Mut und ihre Technik beweisen. Ihre Sprünge werden in den Weiten und Noten addiert und sie erhalten je nach Platzierung Zeitgutschriften. Der am weitesten gesprungen ist startet als erster, mit entsprechendem Abstand zum Zweiten in die Loipe. Die Abstände werden den Startern also ins Langlaufrennen in die Loipe mitgegeben.

Wie wichtig dabei beide Wettbewerbe sind konnte man an Ronny Ackermann sehen. Der Deutsche war nach dem Springen nur auf Rang 10 gelandet und lief auf den anschließenden 15 Kilometern ein unglaubliches Rennen und zur Goldmedaille.

Ein Mediengroßereignis

Allein über 110 "deutsche" (ARD und ZDF) Kameras sind bei diesem Sportereignis im Einsatz. Das Spannende dabei ist, dass die deutschen Sender auch ihre ausländischen Kollegen mit Bildern beliefern. Sie sind die so genannten "Host-Broadcaster". Unter Federführung des Bayerischen Fernsehens haben sie die Aufnahmeleitung und machen Bilder, die überall auf der Welt gesendet werden.

Zum Teil nehmen sich die Reporter dann auch wichtiger als das Ereignis und die Sportler, über die sie berichten und so rücken sie zum Teil den Sportlern viel zu sehr auf die "Pelle". Aber das ist wohl immer so, sobald das Fernsehen hohe Einschaltquoten wittert und die Verbände mehr auf das Geld als auf die Akteure schaut.......

Wer sich näher über die WM in Oberstdorf und die WM-Strecken informieren möchte, der wird hier fündig.

Außerdem gibt es auch bei Sport-ARD Wissenswertes.

Und auf der Homepage von Ronny Ackermann findet ihr alle Neuigkeiten über den alten und neuen Weltmeister der Kombinierer.

-ab-21.02.05 Text / Fotos: Ronny Ackermanns Homepage: http://www.ronnyackermann.de.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt