Zweirad oder Vierrad? - IFMA und IAA

Berühmte Personen

Zweirad oder Vierrad? - IFMA und IAA

Zeitgleich öffnen am 15. September die 41. Internationale Fahrrad- und Motorrad Ausstellung in Köln und die 61. Internationale Automobil Ausstellung in Frankfurt/Main ihre Pforten. Nachdem die Fachbesucher sich über Neuheiten und Trends informiert haben, darf auch das normale Publikum, der Endverbraucher, einen Blick auf neue Entwicklungen und kommende Trends werfen.

Moderne Klappräder haben kaum noch was mit ihren klobigen Vettern der frühen 80er gemein. Kohlefasern und Roboterschweißen - das sind die Zutaten der Zukunft. Foto: © riese und müller

"Realize your two-wheeled dreams" - die IFMA in Köln

Das etwas sperrige Motto bedeutet übersetzt etwa "Lass deine Zweiradträume wahr werden". Das dürfte dieses Jahr besonders leicht fallen. Gab es lange Zeit nur Kinder-, Damen- und Herrenfahrräder, überraschen die letzten Jahre mit neuen und ausgefallenen Zweirad-Kreationen. Beach-Cruiser mit hohem Coolness-Faktor für Jugendliche, Liegefahrräder für den Langstreckenradler mit Sinn für das Extravagante bis hin zu sportlichen HighEnd-Fahrrädern aus Kohlefasern, die preislich fast in Gold aufzuwiegen sind.

Auch dieses Jahr lockt die IFMA in Köln mit neuen Kreationen. Eine Wiederbelebung soll das alte Konzept des Klapprades erfahren. Waren sie früher noch mit gewichtigem Metallrahmen gefertigt, mit schwergängigen Scharnieren, an denen man sich schmutzig machen oder sogar verletzen konnte, ist das neue "Birdy" von riese und müller ein richtiges High-Tech Gerät. Mit robotergeschweißtem leichtem Alurahmen erinnert Nichts an klapprige Klappräder.

Die Kleinsten der Kleinen werden viel Spaß an der neuen Fahrradserie von Moving Children haben. Sie sind alle in Zusammenarbeit mit Playmobil entstanden und den Original-Spielsachen nachempfunden - nur größer!

"Pimp your bike!" - Motz´ dein Rad auf...

Wer sich kein neues und cooles Bike, Verzeihung, Fahrrad leisten kann, kann sein altes aber ziemlich aufmotzen. Mit dem "Ultra Low Glow" von USED wird dein Rad auf jeden Fall zum Blickfang. Und je nach Alter hast du viel Spaß mit dem Turbospoke-Auspuff von Moving Children. Eine moderne Fassung des alten Spielkarten- Speichen- Motorengeräusch- Imitators, die wahlweise wie ein V8-Motor oder eine Harley Davidson klingt!

Mit wechselnden Karten, die im Halter an den Speichen vorbeirattern, kann man unterschiedliche Motorgeräusche simulieren.

Beim Rennrad-Spezialisten Giant schließlich kommt die Wohltätigkeit nicht zu kurz. Das ganze Jahr über werden Fahrräder von Giant an prominente Sportler und Künstler verteilt. Nach diversen Verschönerungen durch die Prominenten werden die Fahrräder gesammelt und versteigert. Der Erlös kommt einer Stiftung zu Gute, die sich um Kinder mit einer Muskelerkrankung kümmert. Letztes Jahr beteiligten sich an der Aktion unter anderem Jan Ulrich und die Sportfreunde Stiller.

Außerdem wird auf der IFMA auch ein buntes Rahmenprogramm geboten. Diverse Fahrradkurse stehen zur Verfügung, auf denen man sein Können testen kann. Und es gibt diverse Sonderschauen die sich etwa Cruiser-Bikes oder der Personalisierung (siehe "Pimp your Bike!") von Fahrrädern widmen.

"Faszination Auto" - die IAA in Frankfurt

Wer lieber keine Muskelkraft aufbringt, um sich von A nach B zu bewegen, ist auf der 61. IAA in Frankfurt/Main besser aufgehoben. Rund tausend Aussteller werben um die Aufmerksamkeit der Messebesucher.

In wenigen Sekunden werden sie enthüllt sein - die neuen Modelle auf der IAA 05. Für jeden ist was dabei: Ökologisch orientierte Autos oder dicke Brummer zum prahlen und protzen

Eines der wichtigsten Themen der IAA sind neue Ideen für Antrieb und Sicherheit. Diesmal aber nicht für die Sicherheit der PKW-Insassen, sondern für Fußgänger. Mal wieder kommen die europäischen und deutschen Auto-Hersteller nicht selbst auf die Idee, sondern werden durch eine neue EU-Regelung dazu gezwungen. Asiatische Hersteller haben schon seit vier Jahren Autos im Angebot, bei denen Unfälle mit Fußgängern glimpflicher abgehen.

Autos faszinieren - Kraft und Design gehen in guten Autos Hand in Hand, hier der neue Porsche Cayman. Aber trotzdem ist es eigentlich nur ein Haufen gebogenes Blech.

Dafür gibt es aber auch schon einige Konzepte, die allerdings alle noch nicht wirklich marktreif sind. Zum einen werden Bleche und Kunststoffteile wie Stoßfänger und Motorhaube so entwickelt, dass sie leichter nachgeben. Auch werden bestimmte Elemente des Motors so angeordnet, dass mehr Spielraum für Einbeulungen bleibt. Andere Hersteller testen Systeme wie die Motorhaube, die bei einem Zusammenprall mit einem Fußgänger leicht nach oben schnellt und dadurch ebenfalls den Aufprall lindert.

Mehr und mehr Zuspruch gewinnen auch Fahrzeuge mit Hybridantrieb. Solange die Brennstoffzellentechnologie und damit das reine Wasserstoffauto noch nicht marktreif ist, denkt man über Kombinationen von Elektro- und Verbrennungsmotor nach.

Auch auf der IAA ist rund um´s Auto viel Zirkus geboten. Am 17. und 18. September etwa findet die Modellautobörse "Automania" statt. Neben Sammlern und Liebhabern dieser Miniflitzer werden sich auch ganz normale, große und kleine Autofans dort wohlfühlen und sich von der Modellvielfalt bei den Kleinstwagen zum Staunen anregen lassen. Das Motto "Faszination Auto" hat nichts mit der Größe zu tun!

Wer die IAA nicht besuchen kann, hat die Möglichkeit, via TruckRadio auf dem Laufenden zu bleiben. Es wird ein Messeradio geben, das den ganzen Tag über immer mal wieder live von der Messe berichtet und die Neuheiten einem bundesweiten Hörerpublikum präsentiert.

Mehr Informationen:

Die Besuchertage auf der IFMA sind der 17. und 18. September 2005. Mehr Informationen zu Öffnungszeiten, Ausstellern und Rahmenprogramm findest du auf der Homepage http://ifma-cologne.de.

Die öffentlichen Tage auf der IAA sind vom 17. September bis zum 25. September 2005. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Ausstellern und Rahmenprogramm findet ihr auf http://www.iaa.de.

Und ordentlich auf die Ohren gibt es schließlich bei http://www.truckradio.de.

Text: -jj- 9.9.2005 // Fotos mit freundlicher Genehmigung und © beim jeweiligen Hersteller

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt