Spielen, testen und Neuheiten kennen lernen

Berühmte Personen

Spielen, testen und Neuheiten kennen lernen

Vom 13. bis 16. Oktober geht´s in Essen nur ums Spielen. Denn dann stellen Verlage und Erfinder ihre neusten Spielideen und Neuheiten vor. 2004 kamen über 150.000 Besucher. Ob dieser Rekord dieses Jahr noch übertroffen wird? Hier werden neue Spielideen nicht nur angeschaut, sondern sofort auch ausprobiert.

"

Treffpunkt für alle, die mitspielen

Der Friedhelm Merz Verlag organisiert alljährlich die weltweit größte Publikumsmesse für Spiele und Spielzeug. Hier kann man ausgiebig testen, neue Spiele entdecken oder sich mit Spielentwicklern über Spieltrends und Regeln austauschen. Verlage, Autoren, Hersteller und natürlich Spieler, aber auch Journalisten, Pädagogen und Kritiker informieren sich über die Neuheiten, die hier zum Teil auch zum ersten Mal präsentiert werden.

Was wird vorgestellt?

Alles, was gespielt werden kann. Egal ob Brettspiel, Kinder-, Gesellschafts-, Familien- oder Erwachsenenspiele, ob Sammelkarten oder Strategie-, Post-, Abenteuer-, Fantasy-, Science- Fiction- oder Computerspiele. Wenn jemand gerne spielt, dann findet er hier sicher auch das Richtige. Denn neben ganz neuen Spielen gibt´s natrülich auch die Klassiker wie Schach, Doppelkopf, Bridge, Go und Backgammon.

An den Ständen der Verlage wird erklärt, getestet, geübt und vielleicht sogar gewonnen. Denn zahlreiche Hersteller veranstalten auf der Messe Turniere, bei denen man sein Können und seinen spielerischen Ehrgeiz gleich unter Beweis stellen kann.

Für Jüngere:

Wenn ihr kleinere Geschwister habt, dann könnt ihr die ruhig mitnehmen. Denn erstens gibt es auch für die Kleineren ein große Auswahl an gutem Spielzeug. Und zweitens gibt es ein abwechlungsreiches Aktivprogramm. Sie können unter anderem in einer speziell eingerichteten Halle klettern, sich im Kindercafé erholen, auf der Hüpfburg herumtollen, rutschen, sich in einem Labyrinth verstecken oder das Jonglieren lernen.


Der deutsche Spielepreis

Zur Messe werden auch die Deutschen Spielepreise des Jahres feierlich bekannt gegeben. Viele fachkundige Spieler aus Deutschland, der Schweiz und Österreich werden nach ihrer Meinung gefragt. Spielekreise, Fachjournalisten und die Leser der Zeitschrift "FairPlay" entscheiden mit, welches Spiel eine vier Kategorien gewinnt. In diesem Jahr haben 1979 Stimmen über die Preisträger entschieden. Hier die Gewinner:

Das beste Familien- und Erwachsenenspiel 2005 wurde: Louis XIV (R. Dorn / alea/Ravensburger)

Das beste Kinderspiel 2005: Akaba (G. Hoffmann / HABA-Habermaaß)

Das Spiel mit der vorbildlichen Regel - Wanderpreis "Essener Feder" der Stadt Essen: Piranha Pedro (J.-P. Schliemann / Goldsieber)

Auch für Comicfans geeignet:

Übrigens bietet die Spielemesse auch einen extra Bereich für Comic-Anhänger, die "COMIC ACTION". Hier soll ein umfassender Überblick über den in- und ausländischen Comic-Markt gegeben werden. Große und kleine Verlage präsentieren ihre Produkte. Bekannte Zeichner zeigen ihre Arbeiten und signieren ihre Werke. Fachverbände und Fachzeitschriften stellen sich vor. Ein großes Comic-Antiquariat begeistert die Sammler sicherlich. Außerdem könnt ihr nach euren Helden auf Bildern, Postern, T-Shirts, als Actionfiguren oder Aufkleber fahnden.

Geöffnet ist von Do 13. bis Sa 15. Oktober von 10.00 - 19.00 Uhr, am So 16. Oktober von 10.00 - 18.00 Uhr. Die genauen Eintrittspreise erfahrt ihr hier.

Wer näheres über die diesjährigen Neuheiten erfahren möchte kann auch auf der Homepage des Merz Verlages, www.merz-verlag.com/spiel eine Liste der Namen finden.

-ab-13.10.05 Text / Fotos: Merz Verlag

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt