Mangakas aufgepasst - Zeichentalente gesucht

Berühmte Personen

Mangakas aufgepasst - Zeichentalente gesucht

Von 1. August bis 31. Oktober läuft zum sechsten Mal der Wettbewerb Manga Talente 2007. Thema des Wettbewerbs ist Seaworld also Meereswelt. Hier erfahrt ihr mehr zu Hintergrund und Bedingungen des Wettbewerbs.

Unter Manga verstehen die Unkundigen bei uns meist Fantasy- oder Science-Fiction-Comics mit großäugigen Heldinnen und Helden. Mit Superkräften retten sie die Welt. Soweit die gängigen Vorstellungen.


Ein Manga etwa von 1830. Das Bild im typischen, auch heute üblichen Mangastil wurde von Katsushika Hokusai gezeichnet und stammt aus der Serie "36 Ansichten des Berges Fuji"

Mit Manga bezeichnet man in Japan seit dem späten 18. Jahrhundert gezeichnete Geschichten, gleich welchen Inhalts. Auch vorher gab es aber schon gezeichnete Szenen aus dem täglichen Leben. Lustiges, nachdenkliches, aber auch richtige Verhaltensweisen wurden in gezeichneter Form produziert. Erst in moderner Zeit bezeichnet man Comics in unserem Sinne als Mangas. Und Laser und Superhelden muss es dabei auch nicht immer geben auch Heidi zählt zu den Mangas!

So viel für die uninformierten unter uns eingefleischte Mangafans wissen darüber natürlich schon längst Bescheid. Und für die gibt es auch den Wettbewerb Manga Talente 2007. Ab dem 1. August bis zum 31. Oktober können Nachwuchs-Mangakas (Mangaka=Manga-Zeichner) ihre Arbeiten einreichen. Das Thema für die Geschichte lautet Seaworld, also Meereswelt oder Wasserwelt. Außerdem gibt es noch einen Einzelbildwettbewerb zum Thema First Date.

Der Wettbewerb ist in mehrere Kategorien unterteilt:

Kategorie 1: 10-14 Jahre, ein Einzelbild zum Thema First Date auf DIN-A4

Kategorie 2: ab 15 Jahre, ein Einzelbild zum Thema First Date auf DIN-A4

Kategorie 3: 10-14 Jahre, eine Mangageschichte zum Thema Seaworld auf acht Seiten plus eine Coverseite in DIN-A4

Kategorie 4: ab 15 Jahre, eine Mangageschichte zum Thema Seaworld auf 16 Seiten plus eine Coverseite in DIN-A4

 

Veranstaltet wird der Wettbewerb von der Leipziger Buchmesse zusammen mit Carlsen Comics, Kids Zone, RTL II und Aniversum Dresden e.V.

In der Jury wird sogar ein Vertreter der japanischen Botschaft, Hiromitsu Takaha, sitzen. Andere Jurymitglieder sind Anne Berling von Carlsen Comics, Matthias Glaser von Kids Zone, Ive Gottschalk von Aniversum Dresden e.V., die Gewinnerin des 2006er Wettbewerbs Nhung Vu, sowie Frank Nette von RTL II und Kerstin Libuschweski von der Leipziger Buchmesse.

Der Sieger wird am 24. März 2007 bekannt gegeben. Die Sieger aus den Kategorien drei und vier erhalten ein Profitraining von DAISUKI, dem Mangamagazin von Carlsen Comics. Und die Gewinnergeschichte wird in DAISUKI veröffentlicht.

Alle weiteren Informationen zum Zeichenwettbewerb findest du im Internet unter http://www.comicsinleipzig.de

Bei weiteren Fragen hilft dir auch die Hotline unter 0341 6788249 weiter.

Text: -jj- 9.8.2006 // Bilder: Mangapanorama © Takeuchi Naoko, Kdansha, TV Asahi, Toei Dga; "Die große Welle bei Kanagawa" Katsushika Hokusai/PD

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt