Kieler Woche 2011

Berühmte Personen

Kieler Woche 2011

Auch in ihrem 129. Jahr spielt die Kieler Woche virtuos auf der Tastatur der guten Laune: Die Kieler Woche ist die größte Segelsportveranstaltung der Welt und das größte Sommerfest in Nordeuropa. Über drei Millionen Gäste aus aller Welt tauchen vom 18. bis 26. Juni in das bunte, facettenreiche Kieler-Woche-Leben ein. Rund 2.000 Veranstaltungen aus den Bereichen Kultur, Segeln, Sommerfest, Unterhaltung, Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Sport verschmelzen zu einer maritimen Symphonie.

Seit Samstag, den 18. Juni 2011 ist die Kieler Woche eröffnet. Das traditionelle Glasen" der Schiffsglocke übernahm der Schwede Marcus Ahlm, Kapitän der Bundesliga-Handballer des THW Kiel.


Neun Tage lang wird in der ganzen Stadt gefeiert: Es warten kulinarische Genüsse, musikalische und kulturelle Höhepunkte, interessante politische und wissenschaftliche Debatten - für alle Generationen und Geschmäcker gibt es Veranstaltungen im Festprogramm 2011 zu entdecken.

Damit alle an dieser Freude teilhaben können, sind die meisten Veranstaltungen kostenfrei.



Wettbewerb der schnellen Segler

Im Mittelpunkt der Kieler Woche steht das Segeln: Mehr als 5.000 Regattateilnehmerinnen und -teilnehmer aus über 50 Nationen liefern sich spannende Wettkämpfe vor Kiel-Schilksee. Für alle olympischen Segelklassen des ISAF Sailing World Cups ist Kiel die letzte und entscheidende Station.

Rund 5.000 Regattateilnehmerinnen und Regattateilnehmer aus über 50 Nationen werden zur Kieler Woche erwartet. Gut 2.000 Jollen, Segelboote, Surfbretter liefern sich rasante Wettkämpfe auf der Innen- und Außenförde. Geplant sind 400 Starts in rund 45 Segelklassen und -disziplinen auf zehn Bahnen.

Geschichtsträchtige Veranstaltung

Die Kieler Woche ist ein Stück deutscher Geschichte. Am 23. Juli 1882 segelten Marineoffiziere und Kaufleute auf der Förde um die Wette. 20 Yachten waren damals im Rennen. Bald setzten auch Kaiser, Könige und Industrielle die Segel.

Ihren Namen bekam sie 1894, als die Kieler Zeitung in ihrem Bericht über die Segelwettfahrten von der Kieler Woche" sprach. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sie sich zum wichtigsten deutschen Segelereignis, nicht zuletzt dank kräftiger Förderung durch Kaiser Wilhelm II, der alljährlich nach Kiel kam.

Rendezvous der Klassiker


Neben dem Leistungssport bietet die Kieler Woche Segeln in seiner ganzen Bandbreite:

Das Rendezvous der Klassiker am Sonnabend, 18. Juni, sowie die 122. Marine-Kutterregatten vom 17. bis 24. Juni sowie die Kutterraces am Sonnabend, 25. Juni, auf der Kieler Innenförde stehen auf dem Festprogramm.


 

Maritimer Höhepunkt der Kieler Woche ist die traditionelle Windjammerparade am Sonnabend, 25. Juni, mit rund 100 Groß- und Traditionsseglern.

Angeführt wird die Windjammerparade voraussichtlich wieder vom deutschen Segelschulschiff Gorch Fock". Hinter dem Führungsschiff segeln die Großsegler Alexander von Humboldt", Aphrodite", Großherzogin Elisabeth" und Kruzenshtern". Mit dabei ist auch der größte traditionelle Windjammer der Welt: der russische Großsegler Sedov".



Kieler Woche ist Kinderwoche

Traditionell organisieren die Kielerinnen und Kieler während des Sommerfestes Kinder- und Stadtteilfeste. Bei Musik, Spaß und Spiel steht das gemeinschaftliche Erlebnis im Vordergrund. Der Werftpark verwandelt sich am Sonnabend, 25. Juni, zum Open Park. Auf dem Ostufer wird dann ein großes Kinder- und Familienfest mit Musik, Kleinkunst und mitreißenden Aktionen veranstaltet.

Auf dem 57.000 Quadratmeter großen Gelände der Krusenkoppel mit weiten Wiesen, buckeligen Hügeln, altem Baumbestand und dem Blick auf die Kieler Förde können Kinder zur Kieler Woche neun Tage lang spielen, bauen, basteln, matschen, zugucken und fröhlich sein.

Auf dem 57.000 Quadratmeter großen Gelände der Krusenkoppel mit weiten Wiesen, buckeligen Hügeln, altem Baumbestand und dem Blick auf die Kieler Förde können Kinder zur Kieler Woche neun Tage lang spielen, bauen, basteln, matschen, zugucken und fröhlich sein.

2011 steht die Spiellinie unter dem Motto "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer". Im Figurentheater aus ganz Deutschland bezaubert das Kieler-Woche-Hoftheater im Hiroshimapark sein junges Publikum.

Abends entspannen sich dort die Erwachsenen bei Jazz, Tango und Swing.


Text und Fotos: RR, 19. 6. 2011

Plakatmotiv: Presseamt der Landeshauptstadt Kiel



Die Kieler Woche hat eine eigene Homepage. Hier gibt es weitere Informationen und noch mehr Bilder.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt