Hamburg Cruise Days 2008

Berühmte Personen

Hamburg Cruise Days 2008

Fünf Tage lang sind in Hamburg fünf Giganten der Meere zu sehen. Der Platz wird eng im Hafenbecken, wenn sich Schiffe wie die AIDAaura, die MS Deutschland und die Queen Mary 2 im Hafenbecken drängeln. Außerdem wird auch die Sedov, das größte Segelschulschiff der Welt einlaufen.

Zum ersten Mal finden dieses Jahr die Hamburg Cruise Days statt. Cruise bedeutet im englischen Kreuzfahrt. Fünf Tage lang wird das Spektakel im Hamburger Hafen Wellen schlagen und für viele Besucher sorgen. Die werden sicherlich auch auftauchen, angesichts der erwarteten Schiffe.


Neben den Schiffen wird es auch ein buntes Programm an und rund um die Elbe geben. Zudem verwandelt Lichtkünstler Michael Blatz den Hamburger Hafen des Nachts in den so genannten Blue Port, also den Blauen Hafen. Wer vom 30. Juli bis 3. August in Hamburg ist, sollte sich diese Show, die Hamburger Cruise Days, nicht entgehen lassen


Was gibt es zu sehen?


Erwartet werden die AIDAaura, MS Deutschland, MS Columbus, MS Astoria, das Museumsschiff Cap San Diego, das weltgrößte Segelschulschiff Sedov und die Queen Mary 2. Eröffnet wird die Kreuzfahrtschiffwoche am Mittwoch durch die Ankunft der Königin der Meere, die Queen Mary 2.


Betreten kann man die Schiffe aus Sicherheitsgründen nicht, es gibt also keine Open Ship Veranstaltungen. Aber es können Elbfahrten auf der Cap San Diego und auf der Sedov gemacht werden. Die San Diego als Museumsschiff kommt direkt aus Hamburg und die Sedov wird für Donnerstag erwartet. Am Samstag werden die AIDAaura, die Astor und die Deutschland erwartet. Beendet werden die Cruise Days mit einer großen Auslaufparade mit der Astor, der Columbus, der Cap San Diego und der Sedov.



AIDAaura

Baujahr: 2003

Geschwindigkeit: 20 Knoten (kn) = 20*1,852 km/h = 37,04 km/h

Länge: 202,85 m

Breite: 28,1 m

Tiefgang: 6,2 m

MS Deutschland

Baujahr: 1998

Geschwindigkeit: 19 Kn = 5,19 km/h

Länge: 175,4 m

Breite: 23,0 m

Tiefgang: 5,79 m

MS Columbus

Baujahr: 1997

Geschwindigkeit: 18,5 Kn = 34,26 km/h

Länge: 144,13 m

Breite: 21,50 m

Tiefgang: max. 5,15 m



MS Astor

Baujahr: 1986

Geschwindigkeit: 20,5 Kn = 37, 97 km/h

Länge: 177 m

Breite: 23 m

Tiefgang: 6,11 m

Cap San Diego

Baujahr: 1962

Geschwindigkeit: 19 Kn = 35,19 km/h

Länge: 159,40 m

Breite: 21,40 m

Tiefgang: 8,44 m

Sedov

Baujahr: 1921

Geschwindigkeit: 18 Kn = 33,34 km/h

Länge: 117,5 m

Breite: 14,6 m

Tiefgang 6,5 m

Queen Mary 2

Baujahr: 2003

Geschwindigkeit: 29,6 Kn = 54,82 km/h

Länge: 345,03 m

Breite: 41,08 m

Tiefgang: 10,00 m



Hier kommst du zur Homepage der Hamburg Cruise Days 2008



Hier erfährst du, welche Vorbereitungen für eine unbeschwerte Reise auf einem Kreuzfahrtschiff nötig sind.


Link zu Webcam auf der Cap San Diego.


Wer die Cruise Days nicht besuchen kann, kann hier die Positionen der Schiffe im Hamburger Hafen mit einer knappen Stunde Verzögerung verfolgen. Die oben vorgestellten Paradeschiffe der Cruise Days sind sogar in Echtzeit zu beobachten.

Wenn dich Schiffe interessieren, dann wirf doch auch einen Blick in unseren WAS IST WAS-Band 25: Schiffe

Text: -jj- 30.7.2008 // Bilder: MS Astor & Columbus VollwertBIT/cc-by-sa 3.0; AIDAaura Albinfo cc-by-sa 2.5; MS Deutschland Gulp GFDL; Queen Mary 2 Soebe GFDL; Sedov Strandbalu cc-by-sa 2.0; Cap San Diego Aggi/GFDL;

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt