Frankfurter Buchmesse 2007

Berühmte Personen

Frankfurter Buchmesse 2007

Vom 10. bis 14. Oktober 2007 findet die 59. Frankfurter Buchmesse statt. Auf der größten Buchmesse der Welt präsentieren rund 7.300 Aussteller aus 110 Ländern fast 390.000 Bücher und Verlagsprodukte, darunter viele elektronische Medien, wie CD Roms und Spiele. Rund 290.000 Besucher werden erwartet. Ehrengast ist die Katalanische Kultur.

Auf 172.000 Quadratmetern gibt es Literatur, Kultur und Diskussion. Von Mittwoch bis Freitag herrscht auf der Buchmesse Arbeitsatmosphäre: An diesen Tagen ist der Messebesuch allein den Fachbesuchern vorbehalten. Das allgemeine Lesepublikum kann die Messe am Samstag und Sonntag, 13. und 14. Oktober besuchen.


Riesiges Rahmenprogramm


Am Wochenende wird die Buchmesse zum gigantischen Kulturfestival für alle, zum Lesefest mit Autoren aus aller Welt und zur Bühne für gesellschaftspolitische Diskussionen zu den Themen Bildung, Digitalisierung, Menschenrechte und vielem mehr.

Internationale Schriftsteller und Prominente aus Film, Fernsehen oder Politik laden zu einer Weltreise durch die Literatur ein.

In diesem Jahr sind unter anderem mit dabei: Uwe Timm, Juli Zeh, Jo Nesbø, Zeruya Shalev, Fay Weldon, Joschka Fischer, Peter Scholl-Latour und Ben Becker. Auch der diesjährige Ehrengast der Buchmesse, die Katalanische Kultur, trägt zum internationalen Autorenaufgebot bei: Rund 200 Literaten darunter beispielsweise Maria Barbal, Quim Monzó, Jordi Punti und Jaume Cabré beteiligen sich am literarischen Programm der Katalanischen Kultur. Auf der Agora, dem Freigelände zwischen den Messehallen, könnt ihr atemberaubende Artistik bestaunen, wenn zwei der renommiertesten katalanischen Gruppen ihre waghalsigen Menschentürme bauen.


Menschenrechte im Blickpunkt


Die Buchmesse ist nicht nur eine Plattform für den internationalen kulturellen Austausch, sondern sie bietet traditionell auch Raum für politische Diskussionen und fördert den internationalen Dialog. Zahlreiche spannende Diskussionen und anregende Vorträge zu den Themen Menschenrecht und Menschenwürde bietet in diesem Jahr beispielsweise das Forum Dialog. So geht es in der Diskussion Sklaverei in Deutschland um Menschen in Arbeitsverhältnissen extremer Abhängigkeit. Und ein neuer Bildband über  Tschetscheniens vergessene Kinder zeigt eindringlich die dramatischen Verhältnisse einer Kindheit im heutigen Tschetschenien.


Bücher und Comics


Am Wochenende könnt ihr auf der Messe in rund 390.000 Büchern stöbern und unter den fast 100.000 Neuerscheinungen erstaunliche Entdeckungen machen. Ihr könnt euch zwischen bunten Ständen treiben lassen und an Bildschirmen die neuesten CD-Roms und Internetpräsentationen testen.

Eine Rallye quer durch die Buchmesse-Hallen, eine Musical-Premiere und das Finale der 1. Deutschen Cosplaymeisterschaft hat am Wochenende das Comic-Zentrum zu bieten.

Im Forum Kinder- und Jugendbuch trefft ihr euere Lieblingsautoren und könnt ihre Bücher signieren lassen.


Bücher zum Hören


Viel zu hören gibt es im FOCUS Forum Hörbuch, wo bekannte Schauspieler und Synchronsprecher Kostproben ihres Könnens geben, wie beispielsweise Volker Lechtenbrink, Annette Frier, Ben Becker, Synchronsprecher Christian Brückner, der Hollywoodstars wie Robert de Niro seine Stimme leiht, und Andreas Fröhlich, die deutsche Stimme von Ethan Hawke.

2.000 neue Titel erscheinen dieses Jahr, insgesamt sind 20.000 Hörbücher von 500 Verlagen erhältlich, und das Segment legt weiter zweistellig zu. Bei gut acht Millionen CD- und Download-Käufern allein in Deutschland hat sich das Medium Hörbuch längst als eigenständige Form der Literaturumsetzung etabliert.


Blick nach Katalanien


Ein Höhepunkt der Buchmesse ist die Präsentation des diesjährigen Gastlandes. Katalanische Kultur, das sind Dalí, Gaudí, Miró ebenso wie Ramon Llull, Mercè Rodoreda und Jaume Cabré. Das sind das pulsierende Stadtleben von Barcelona, der Bahnhof von Perpignan, aber auch der Deutschen liebstes Urlaubsziel Mallorca. Die Vielfalt, die sich der diesjährige Ehrengast zum Motto gemacht hat, findet sich auch in der internationalen Buchausstellung Books on Catalan Culture wieder, an der sich auf Einladung der Frankfurter Buchmesse mehr als 300 Verlage aus 27 Ländern mit über 1.000 Titeln beteiligen.


WAS IST WAS mit Fossilienwerkstatt


Besucht uns doch mal an unserem Stand von Tessloff Verlag und WAS IST WAS.de. Ihr findet uns in Halle 3.0 Stand F 130.

Am Samstag und am Sonntag dürft ihr in einer Fossilienwerkstatt Urzeitkrebse per Mikroskop untersuchen und Fossilien aus Gips gießen. Diese Trilobiten, Ammoniten und Schnecken dürft ihr im Anschluss sogar mit nach Hause nehmen.

Natürlich gibt es auch echte Exponate: So könnt ihr zum Beispiel einen versteinerten Knochen eines Flugsauriers bewundern.


Wenn dich ausgestorbene Tiere und Pflanzen interessieren, dann wirf doch auch mal einen Blick in unseren WAS IST WAS-Band 69: Fossilien



Weitere Infos zur Buchmesse findet ihr hier.


- rr- - Stand: 8. 10. 2007

Fotos: © Frankfurter Buchmesse/Hirth

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt