Die Duckomenta

Berühmte Personen

Die Duckomenta

Bis zum 13. September kannst du im Bad Mergentheimer Deutschordenmuseum im Schloss eine ganz besondere Ausstellung bewundern: Disneys Enten haben sich in die Werke prominenter Künstler eingeschlichen! Was dabei herauskommt, wenn man Comic-Kunst und klassische Malerei mixt, kannst du hier nachlesen.

Wie ist die Ausstellung entstanden?

Dieses Bild ist in Anlehnung an Leonardo da Vinci entstanden.



Eine Künstlergruppe mit dem Namen interDuck hat sich dafür interessiert, welche Werke wohl herausgekommen wären, wenn die Maler und Bildhauer von damals schon Disneys Figuren gekannt hätten. Diese Frage haben sich die Mitglieder von interDuck gleich selbst beantwortet und in die Bilder von berühmten Künstlern wie Leonardo da Vinci statt echten Menschen die Körper und Gesichter von den Bewohnern Entenhausens eingesetzt, aber auch allgemein Enten im Disney-Stil.


Das Ergebnis ihrer Arbeit ist wirklich verblüffend. Man staunt nicht schlecht, wie gut die Enten vor dem historischen Hintergrund ihrer Gemälde aussehen!


Was kann man in der Ausstellung sehen?


In dem ersten der insgesamt acht Räume der Ausstellung begegnet dir die Ente zum Beispiel als ägyptischer Sarg, in den anderen Räumen als Napoleon, Mona Lisa und sogar als Buddha. Anstatt Goethe lehnt der reiche Dagobert Duck entspannt auf einer Bank mitten in der Landschaft und eine weibliche Entenschönheit betrachtet dich als Sissi mit kokettem Augenaufschlag.


Begleitet von Daisy, Dagobert und Co unternimmst du so gleichzeitig eine Reise durch die Kunstgeschichte. Von der Zeit der Ägypter über die französische Revolution bis zu Bildern, die nur aus abstrakten Figuren und Formen bestehen, ist hier alles vertreten.


Aber nicht nur in der Sonderausstellung kannst du die lustigen Comic-Enten bewundern. Im ganzen Schloss sind sie auf über 300 Ölgemälden, Skulpturen, Grafiken und begehbaren, großen Darstellungen zu bewundern. Im Raum Neue Fürstenwohnung hält Dagobert Duck sogar als Kaiser Franz Joseph ein Nickerchen und auch die Drillinge Tick, Trick und Track treiben ihr Unwesen im Schloss.


Was gibt es sonst noch zu erleben?


Außerdem bietet das Deutschordenmuseum noch spannende Workshops für Kinder an, die die Ausstellung begleiten. Hier einige Termine:


  • "Ente in Öl. Enten-Kunst mit Duck und Co."

    für Kinder von 4 bis 12 Jahren, nach Vereinbarung


  • "Entdecke den Michelangelo in dir! Im Bildhaueratelier formen wir eine Büste aus Ton" für Kinder von 7 bis 12 Jahren, 14. April 2009, 14 Uhr


  • "Kinderkunst: Ducks lustiges Leben. Kleben, malen und gestalten" für Kinder von 6 bis 10 Jahren, 16. April 2009, 14 Uhr


  • "Duck da Vinci gesucht! Wir schaffen ein Meisterwerk der neuen Mergentheimer Museumsmalerei"


für Kinder von 6 bis 10 Jahren, 4. Juni 2009, 14 Uhr


Programme für Kinder sind auch nach Vereinbarung unter Tel 07931/52212 zu buchen. Mehr Infos gibts auch auf der Homepage (Adresse siehe unten).


Wie komme ich zur Duckomenta? Wo kann ich mich genauer informieren?


Wenn du dir die Duckomenta-Wanderaustellung genau wie über eine Million Besucher seit 1984 anschauen möchtest, hat wasistwas.de hier die Adresse und Kontaktdaten für dich:


Deutschordensmuseum GmbH

Schloß 16, 97980 Bad Mergentheim

Tel 07931/52212, Fax 07931/52669

Mail: info@deutschordensmuseum.de


Eintrittspreise und Öffnungszeiten sowie mehr Infos über das gesamte Deutschordensmuseum findest du auf der Homepage: www.deutschordensmuseum.de


Wenn du dir einige Bilder vorab schon mal anschauen oder noch mehr über die Duckomenta erfahren möchtest, hier die Homepage der Wanderausstellung:

www. duckomenta.de



Auch die Künstlergruppe interDuck hat eine eigene Homepage:

www.interDuck.de

Text: Lena Götzinger // 03.04.09; Bilder: © interDuck

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt