Am Girls Day wird Technik zur Mädchensache

Berühmte Personen

Am Girls Day wird Technik zur Mädchensache

Über 7000 verschiedene Veranstaltungen laden die Teilnehmerinnen in Unternehmen, an Unis und Fachhochschulen sowie in Handwerksbetriebe ein. Spannende Titel wie Die intelligente Milchtüte oder Ein Tag als Lokführerin sollen den Mädchen Mut und Lust machen, sich auch für so genannte typische Männerberufe wie Lokführer, Kfz-Mechaniker oder Physiker zu interessieren. Denn noch immer gibt es gerade in technischen Berufen, wie bei Ingenieuren oder Monteuren, aber auch im wissenschaftlichen Bereich, wie in der Physik, viel mehr Männer als Frauen.

Neue Möglichkeiten eröffnen

Insgesamt haben seit dem ersten Girls Day 2001 rund eine halbe Million Schülerinnen an den angebotenen Schnupper-Praktika teilgenommen. Und dabei auch vielleicht bisher ungeahnte Fähig- und Fertigkeiten erkannt. So gingen seither auch zahlreiche Bebwerbungen von Mädchen bei den beteiligten Firmen ein.

Die Agentur für Arbeit Chemnitz schickte Mädchen mit der Feuerwehr in luftige Höhen.

Ab wann kann man mitmachen?

Los gehts bei Mädchen ab der 5. Klasse. Und gerade technische Berufe können auch Mädchen eine Zukunft bieten, denn derzeit haben Unternehmen, die qualifizierte Nachwuchskräfte suchen bis zu 15.000 technische Stellen nicht besetzt. Hier bietet sich also auch eine echte Chance für die Zukunft! Bisher fehlte es Mädchen oft an weiblichen Vorbildern, deshalb entschieden sie sich häufig für ihnen vertraute, oft soziale Berufe, wie Krankenschwester, Lehrerin oder Sozialpädagogin. Beim Girls Day können die Mädchen auch erfolgreiche Ingenieurinnen, Physikerinnen, Computerspezialistinnen oder Technikerinnen erleben und positive Erfahrungen sammeln.

Mädchen bei Lackierarbeiten bei der Evels Karosserie-Fahrzeugbau GmbH in Münster.

Mitmachen, von Erfahrungen berichten und gewinnen

Die Mädchen, die am Girls Day mitmachen, können von ihren Erfahrungen berichten und auch einen tollen Preis gewinnen: einen Tag hinter den Kulissen von "Verbotene Liebe"!

Ein Blick durch das Stereomikroskop, in der biologischen Bundesansalt für Land- und Forstwirtschaft.

Wie es geht? Erzählt einfach, wo ihr den Tag verbracht habt, welchen Beruf ihr kennen gelernt habt und wie euer Schnupperpraktikum aussah. Habt ihr programmiert oder vielleicht gefeilt und gesägt? Durftet ihr einen Motor auseinander nehmen oder Experimente im Labor durchführen? Seid ihr Fachfrauen begegnet oder gab es nur Männer in diesen Berufen? Hat euch der Tag gefallen und könntet ihr euch vorstellen, den Beruf auch zu erlernen und auszuüben?

Wenn ihr den Bericht bis 12. Mai 2006 an  schreibwettbewerb@girls-day.de schickt, habt ihr die Chance zu gewinnen. Unter all den Einsendungen wird ein Tag verlost am Set von "Verbotene Liebe", dabei trefft ihr die Schauspielerin Vanessa Jung. Sie spielt Jana Brandner. Ihr erlebt die Arbeit am Drehort und könnt einen Blick in die Maske und oder auf die Arbeit der Techniker und Kameraleute werfen.

Also, macht mit! Mehr Infos findet ihr auch unter www.girls-day.de.

-ab-27.04.2006 Text / Fotos: www.girls-day.de.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt